Bauers Depeschen


Freitag, 07. März 2014, 1256. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20140307

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



AUSWÄRTSSIEG: Regensburg - Stuttgarter Kickers 0:1



FLANEURSALON IM LAB

Am Mittwoch, 28. Mai 2014, 20 Uhr: Der Flaneursalon gastiert endlich in Stuttgarts ältestem Live-Club, im LABORATORIUM im Osten. Mit Stefan Hiss & Friends, Dacia Bridges & Uwe Metzler (g), Roland Baisch.



Der Klick zum

LIED DES TAGES



NEUES VON DEN PAPIERTIGERN  

Klaus Bittermann, Berliner Verleger (Edition Tiamat) und Autor ("Alles schick in Kreuzberg"), ist am Dienstag, 18. März, mein Gast in der Reihe "Die Papiertiger" im Café Weiß. Der Leseabend mit Liedern von Roland Baisch & The White Tigers beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt frei. Reservierungen (Mo - Sa ab 19 Uhr): 07 11/24 41 21. Hier als kleine Kostprobe zwei Bittermann-Miniaturen, typische Flaneur-Notizen:



FLÜCHTLINGSCAMP

Als ich früh am Morgen das Haus verlasse, finde ich vor meiner Tür ein über Nacht errichtetes Flüchtlingscamp vor, ein Zeltlager, bestehend aus mindestens sieben Zelten. Ich denke, ich sollte am besten nicht mehr schlafen, weil ich sonst einfach zu viel verpasse, wie eben die Errichtung eines Flüchtlingscamps vor der eigenen Tür. Ich sehe aber keine Flüchtlinge. Vielleicht kommen die ja noch und die Zelte sind schon mal aufgebaut worden, damit sie auch gleich einziehen können.

Ich will nicht übertreiben, aber ich bin schon etwas überrascht über diese Entwicklung und bin sehr gespannt, wie die antirassistisch eingestellten Gentrifizierten hier im Viertel das finden werden.

Überraschter dürfte da nur Sławomir Mrożek gewesen sein, der schrieb, dass er eines Tages vor seiner Tür eine Barrikade vorfand, die über Nacht errichtet worden war, und dachte, man sollte am besten gar nicht schlafen, weil man dann genau sowas verpasst wie den Bau einer Barrikade vor der eigenen Tür. Aber Mrożek hat sich das nur ausgedacht. Im Unterschied zu mir.

Als ich mich später dem Camp wieder nähere, um Post in den Briefkasten zu werfen, sehe ich einen Flüchtling wegrennen. Aber ich sehe keinen, der ihm hinterrennt. Kurz vor dem Briefkasten sagt jemand: „Achtung, da will jemand zum Briefkasten“. Da sehe ich auch schon Kamera und Filmleute. Ein Film also. Die Zelte sind nur Kulisse. Ich betrete die Szenerie, aber die Kameras sind schon aus. Schade.

Danach gehe ich in den türkischen Zeitungsladen, um mir ganz altmodisch eine Zeitung zu kaufen, und zwar die FAZ, falls es jemand interessieren sollte. Der türkische Zeitungsmann sagt: „Warum drehn die ihren Film nicht auf den Oranienplatz? Hey, da gibts ne echte Kulisse. Geben den Flüchtlingen ein bisschen Geld. Haben die auch was davon.“ Stimmt, denke ich, jetzt, wo das Flüchtlingscamp dort demnächst geräumt wird, wäre das eine gute Tat gewesen.



BUSHIDO MIT SALAFISTENBART

Ich bin mit Nadja auf der Suche nach kleinen Glücksschweinen. Glücksschweine gibt es in Wien zu kaufen. Und zwar fast überall. Es gibt dafür sogar Stände, die in Einkaufszonen stehen. Der Tradition zufolge sollen sie Glück bringen, deswegen ja auch Glücksschweine. Und zwar im neuen Jahr. Und sie kosten nur ein paar Cent. In Berlin gibt es keine Glücksschweine. Nicht einmal im Kaufhaus des Westens, wo es doch sonst alles gibt. Wahrscheinlich gibt sich das KDW nicht mit Dingen ab, die nur ein paar Cent kosten und Glück bringen. Jedenfalls sagen drei von uns getrennt befragte Verkäuferinnen, dass es im KDW keine Glücksschweine gibt. Hier gibt es nur reiche Russinnen. Nadja erkennt sofort, wer eine reiche Russin ist. Die brauchen keine Glücksschweine. Wir müssen dann ein Glücksschwein von Schleich kaufen. Das ist eigentlich viel zu groß und ist gar kein Glücksschwein. Aber was sollen wir tun?

Im Parkhaus treffen wir Bushido. Er ist ganz klein, trägt einen zwanzig Zentimeter langen Salafistenbart und lässt sich gerade mit zwei Menschen proletarischer Herkunft fotografieren. Seine Frau, die Schwester von Sarah O‘Connor, ist auch da. Sie hat zwei Babys und ist genervt. Sie war vorher mit Mesut Özil zusammen, aber der war angeblich nur an Videospielen interessiert und weniger an ihr. Jedenfalls erfahre ich das von Nadja. Die Schwester von Sarah O‘Connor hat zwanzig Zentimeter hohe Stilettos an, eine glänzende, eng anliegende Leggins, eine kurze Daunenjacke und schwarze angeklebte Fransen. Die Schwiegermutter von Bushido ist auch dabei. Sie hat auch zwei Babys und ist auch genervt. Außerdem hat sie eine Babysitterin. Die Familie ist mit zwei riesigen Limousinen angereist. Bushido sagt zu seiner Schwiegermutter: »Kann isch helfen?« Und zwar drei Mal. Aber seine Schwiegermutter ignoriert ihn. Ich glaube, Bushido könnte auch ein Glücksschwein gebrauchen.



BEITRÄGE schreiben im LESERSALON (bitte anklicken)



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

INDYMEDIA

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND











 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1936

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260
15.03.2014

13.03.2014

11.03.2014
09.03.2014

07.03.2014

05.03.2014
04.03.2014

02.03.2014

01.03.2014
28.02.2014

25.02.2014

21.02.2014
20.02.2014

17.02.2014

15.02.2014
13.02.2014

11.02.2014

09.02.2014
07.02.2014

04.02.2014

01.02.2014
31.01.2014

28.01.2014

27.01.2014
25.01.2014

23.01.2014

21.01.2014
18.01.2014

16.01.2014

14.01.2014

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·