Bauers Depeschen


Donnerstag, 13. August 2020, 2231. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20200813

 



LIEBE GÄSTE,

hier findet man meine NEUE KOLUMNE in der Kontext:Wochenzeitung: über Terror im Schwarzwald-Urlaub - und Terror an der heimischen Gender-Front:

GESINNUNGSGRANATEN

Alle zwei Wochen schreibe ich einen Beitrag für das Stuttgarter Online-Magazin, das samstags als Print-Ausgabe der Taz beiliegt.



NACHTRAG, "Querdenken", Schroeder.

Das Erhellende an Florian Schroeders „Querdenken711“-Auftritt war nicht das, was er gesagt hat. Oder wie die Leute reagiert haben. Sondern die Tatsache, dass die Verantwortlichen dieser Demos trotz ihrer Leierkasten-Parolen „Wacht auf!“, „Informiert euch!“ zuvor nicht in der Lage waren, eine leicht durchschaubare Corona-Leugner-Karikatur dieses Kabarettisten als Satire zu erkennen. Geschweige mal kurz zu checken, wie dieser Herr Schroeder sonst so drauf ist. Das heißt: Sie sind aus Gründen vollkommener Verbohrtheit nicht fähig, die Bedeutung einfacher Texte zu verstehen. Und wenigsten Teile der Realität außerhalb ihrer Echokammer wahrzunehmen. So erklärt es sich auch, dass der Industrie- und BWL-geschulte „Querdenken“-Vordenker Ballweg einen Rechtsextremen als Pressesprecher beschäftigt. Es geht nirgendwo um logische Inhalte, nur um verschwörerische Holzhammer-Propaganda. Und dafür ist jedes Mittel recht: Vor lauter Geltungssucht/Größenwahn und Gier, halbwegs prominente Birnen für sein Geschäft mit dem Irrsinn einzuspannen, fällt der OB-Kandidat Ballweg dumm und verscheuklappt auf einen relativ bekannten Komiker rein. Ha! Ha! Said the clown.



ZUM GEDENKEN AN HORST BRANDSTÄTTER.

WÜRTTEMBERGISCHER KUNSTVEREIN, Stuttgart:

Im Rahmen der Ausstellung „Horst Brandstätter und die Frage der (Un) Freiheit“ - Horst Brandtsätter war Autor, Galerist, Antiquar und hat u. a. allem die Geschichte des heimischen Widerstands aufgearbeitet.

Samstag, 15. August, 16 Uhr:

Lesung aus Texten von Horst Brandstätter

Mit Joe Bauer, Helmut Engisch und Stephan Moos.

Musik: Eva Leticia Padilla & Dany Martínez.

Anmeldung: zentrale@wkv-stuttgart.de



Sonntag, 13. September, 19 Uhr:

FLANEURSALON AM NECKAR, IN DER NÄHE DES MAX-EYTH-SEES

Unsere für diesen Sommer geplante Hafen-Show hab ich ja schon früh in der Corona-Pandemie aus Gründen der Vernunft abgesagt. Jetzt rücken wir aber doch noch, verhalten, Richtung Neckarufer vor: Am Sonntag, 13. September, ist der Flaneursalon zu Gast beim Festival "Poesie & Oechsle" in der Zaißerei, in der Nähe des früheren Lokals Keefertal, heute "Riverhouse". Nicht weit vom Max-Eyth-See. Zum ersten Mal im Aufgebot ist die aus Prag stammende Sängerin Barbora Soares, begleitet von Michael Strobel an der Gitarre. Zusammen sind sie das Duo Sharova. Fehlen darf am Flussufer auf keinen Fall die betörendste Stimme des großen Stroms: Stefan Hiss. Und als Spezialgast: der Poet und Komiker Bernd Kohlhepp, bekannt auch als Herr Hämmerle. Kartenvorverkauf siehe „Termine“.



Sonntag, 18. Oktober, 19 Uhr:

FLANEURSALON IM THEATERHAUS

Einen Monat später ist der Flaneursalon - wie schon lange geplant - im Theaterhaus. Zum ersten Mal unter Corona-Bedingungen im Saal. Die Lieder- und Geschichtenshow mit dem virtuosen Halbsatz-Komiker Rolf Miller, dem brillanten Satire-Autor Dietrich Krauß („Die Anstalt“) als Fachkommentator des Stuttgarter OB-Wahlkampfs - und mit der wunderbaren Musik von Thabilé und Toba & Pheel. Hier geht’s zu den Karten: VORVERKAUF FLANEURSALON



MONTAGSDEMO - UND 10 JAHRE SCHWARZER DONNERSTAG.

Am kommenden Monntag, 17. August, spreche ich mal wieder auf der Montagsdemo gegen Stuttgart 21 - Marktplatz, 18 Uhr. - In Vorbereitung ist bereits die große Kundgebung zum Thema "10 Jahre Schwarzer Donnerstag" am Mittwoch, 30. September, vor dem Hauptbahnhof. Näheres demnächst.



UNSERE KÜNSTLERSOFORTHILFE STUTTGART ...

... ist weiterhin täglich aktiv. Mehr als 310.000 Euro Spenden haben wir seit der Gründung unserer Initiative am 16. März erhalten - und damit bisher rund 950 Kulturschaffende unterstützt. Nach wie vor bitten wir um finanzielle Hilfe. Alle Infos für Spenden und Anfragen: KÜNSTLERSOFORTHILFE

 

Joe Bauer: Im Staub von Stuttgart - Ein Spaziergänger erzählt
 

Archiv 

23.09.2020

09.09.2020

26.08.2020
17.08.2020

13.08.2020

10.08.2020
29.07.2020

15.07.2020

05.07.2020
01.07.2020

27.06.2020

21.06.2020
17.06.2020

11.06.2020

08.06.2020

Depeschen 2191 - 2220

Depeschen 2161 - 2190

Depeschen 2131 - 2160

Depeschen 2101 - 2130

Depeschen 2071 - 2100

Depeschen 2041 - 2070

Depeschen 2011 - 2040

Depeschen 1981 - 2010

Depeschen 1951 - 1980

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2020 AD1 media ·