Bauers Depeschen


Freitag, 29. November 2013, 1208. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20131129





NACHTRAG: Stuttgarter Kickers - Wacker Burghausen 3:1

 

TERMINE

Montag, 9. Dezember: "Die Papiertiger" - 2. Lese- und Liederabend mit Wolfgang Schorlau, Roland Baisch und Joe Bauer im Café Weiß, Stuttgart, Geißstraße 16. 19.30 Uhr. Eintritt frei. Reservierungen: 07 11/24 41 21.

Dienstag, 10. Dezember, Mittwoch, 11. Dezember: "Die Nacht der Lieder" im THEATERHAUS, große Benefiz-Show zugunsten der Aktion Weihnachten der StN. Jeweils 19.30 Uhr. Es gibt noch Restkarten. 07 11/4020 720

Dienstag, 17. Dezember: Flaneursalon Intim in der JAKOB-STUBE, Leonhardsviertel. 20 Uhr. Karten (10 € inklusive Getränk) ab sofort im Lokal und im Plattencafé Ratzer Records.

Mittwoch, 19. Februar 2014, ROSENAU: Auf vielfachen Wunsch tritt der Flaneursalon noch einmal in der Familien-Bande-Besetzung an. Mit Roland Baisch & Sohn Sam, mit Zam Helga & Tochter Ella Estrella Tischa, Toba Borke und Pheel. 20 Uhr. Vorverkauf läuft.



SPEZIAL: UNSERE ALTSTADT

Um die heruntergekommene Stuttgarter Altstadt, vor allem das Leonhardsviertel, ins Gedächtnis zu rufen, machen ein paar Freunde und ich am Samstag, 14. Dezember, eine erste Aktion unter dem Motto "Unsere Altstadt": die öffentliche Suppenküche. 12 Uhr bis 17 Uhr, obere Leonhardstraße (Rondell, bei der Bar Fou Fou, Richtung Wilhelmsplatz). Am Schöpflöffel sind u. a. Vincent Klink (13.30 Uhr), Michael Gaedt (14.30 Uhr), Steffi Anhalt (15.30 Uhr). Auf der Straße spielt die Band Anjabelle.



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne von diesem Samstag:



SCHWEIN

Es muss heute mal erlaubt sein, meine ­Zweifel am eigenen Geschäft zu schildern. Auch wenn es die schlechteste Methode ist, die Leute zu unterhalten. Sind Zeitungs­texte in eine Kolumne eingesperrt, höre ich oft, ­haben sie gefälligst „witzig“ zu sein.

In diesen Tagen berichten die halbwegs freilaufenden Medienmenschen von den Mörder-Drohnen, die vom US-Quartier in Stuttgart-Vaihingen aus gesteuert werden. Und sie berichten von Stuttgart-21-Gegnern, die am 20. Juni 2011 den Bauzaun am Bahnhof als überwindbares Hindernis ­erkannten und deshalb wegen „schweren Landfriedensbruchs“ verfolgt werden. An Drohnen und Demonstranten lässt sich einschätzen, nach welchen Maßstäben „Landfriedensbruch“ beurteilt wird.

Trotz dieser politischen Skandale widme ich mich heute einem eher leichten Thema, auf das ich in den „Tagesthemen“ der ARD gestoßen bin. Als passionierter Stuttgart-Verwurschter achte ich auf jedes lands­männische ­Gesicht; dazu zählt der „Tagesthemen“-Moderator Thomas Roth. Vor vielen Jahren hat er in Stuttgart beim damaligen SDR gearbeitet, unter anderem bei „Point“, einer interessanten, politisch engagierten Radiosendung mit guter Musik.

Neulich moderierte Herr Roth in den „Tagesthemen“ das ekelhafte Beispiel eines Schweinezuchtbetriebs mit den Worten an: Es handle sich keineswegs um ein Wortspiel, wenn er von einer „Riesensauerei“ spreche. Mir gefiel, dass er vorneweg sogar auf ein Wortspiel der legitimen Sorte hinwies. Schließlich traf es den Sachverhalt. Nicht ganz präzise war es höchstens deshalb, weil es sich bei der Schweine­folter mit Todes­folge ja um eine Mordtat von Menschen handelt. Nicht die schlimmste Sau würde sich so beschissen benehmen wie der Schweinebaron im Fernsehbeitrag.

Herrn Roths sensibler Umgang mit dem Wortspiel war wichtig, weil er ohne diese Bemerkung die Riesensauerei verniedlicht hätte. Weniger kluge Wortspiele im Bereich der haltungs­losen Unterhaltung haben wie eh und je Konjunktur. Täglich werden auf ­medialen Bühnen, auch von den ­angeblich sozialen Netzferkeln, ­Kalauer verbreitet.

Bei einem ­Kalauer handelt es sich nicht, wie viele glauben, um einen billigen Witz. Der ­Kalauer bezeichnet ein (lausiges) Wortspiel. Etwa so: Mehr Schwein als Sein.Es gibt Unterhalter, die Kalauer generell für Humor halten, sie sind vom Schlag jener Witzemacher, die meinen, sie könnten auf ihren Hirnglatzen Locken drehen. Ich nenne sie die Kahlauer. Der Kahlauer hält es für lustig, wenn er die Fußballnation mit einem ausgewechselten Buchstaben an Khediras Kreuzband nagelt: Im Bein liegt die Wahrheit.

Ohne auch nur eine ­Sekunde nach­zudenken, lässt sich ­dieser Geniestreich weiterspinnen im Kommentar auf die Tierzucht: Das Schwein ­bestimmt das Bewusstsein. So erfreut man sich am lustigen Reime­braten beim Schweinebaden im Swingerclub von Poppenweiler. Als Dank schickt einem vor Heiligabend der Friseur-Schuppen „Hairforce“ eine Karte mit Toupet­Reklame: „Fröhliche Weihnachten und ein gesundes neues Haar“.

Auch im Vorortbereich der Kalauerzone bin ich schon in meiner Pubertät fündig geworden. Da blieb einem der Heslacher im Halse ­stecken, wenn man im Gaisburger King die Flinte ins Korntal warf, weil der schlimme Hedel­finger einen Untertürk­heimer baute und ein Rohrackerkrepierer den Uhlbach runterging. Soll ich das heute wieder­holen? Kemnat infrage.

Auf solch Wortspiele kommt jede Sau. Und den schönsten Landfrieden kann man nach dem Genuss von Glühwein beim ­Weihnachtsmarkt erbrechen. Darauf schwöre ich Schwein und Bein.



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND



 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1937

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230
11.01.2014

08.01.2014

07.01.2014
04.01.2014

31.12.2013

28.12.2013
27.12.2013

24.12.2013

23.12.2013
22.12.2013

20.12.2013

19.12.2013
17.12.2013

16.12.2013

15.12.2013
14.12.2013

12.12.2013

10.12.2013
09.12.2013

06.12.2013

03.12.2013
02.12.2013

29.11.2013

28.11.2013
26.11.2013

25.11.2013

22.11.2013
20.11.2013

17.11.2013

13.11.2013

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·