Bauers Depeschen


Samstag, 20. Oktober 2012, 997. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20121020

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------



NACHTRAG: Kuhn ist Schultes.



KOMMENTARE kann man nicht nur bei Facebook schreiben, sondern auch im LESERSALON



HEIMPLEITE: Stuttgarter Kickers - Wacker Burghausen 1:2



Vorverkauf läuft ... nur noch vier Wochen

FLANEURSALON & BUCHPREMIERE

IM THEATERHAUS MIT VINCENT KLINK & CO

Am Sonntag, 18. November, stelle ich im THEATERHAUS mit einem Flaneursalon mein neues Buch vor (siehe Cover rechts). Bühnengäste: Vincent Klink & Patrick Bebelaar, Los Santos (mit Stefan Hiss), Dacia Bridges, Toba Borke & Pheel, Roland Baisch. 19.30 Uhr.

Kartentelefon: 07 11 / 4020 720.



Stuttgartnacht:

HEUTE KLEINER SALON MIT ZAM HELGA

UND WIGLAF DROSTE BEI RATZER

Heute, Samstag, ist die "Stuttgartnacht" - die Bus-Ralley für Event-Süchtige. Eine der Stationen ist das ehrenwerte Plattencafé Ratzer Records im Leonhardsviertel (neben dem unersetzlichen Brunnenwirt). Und weil das ein schöner Ort ist, bieten wir dort einen kleinen Flaneursalon. Überraschend ist der Berliner Satiriker Wiglaf Droste in Stuttgart gelandet - und macht mit dem Musiker Zam Helga und mir gemeinsame Sache. Lesung & Songs ab 20.30 Uhr.

NACHTRAG: Der kleine Flaneurslon bei Ratzer war eine schöne Sache. Auch Zams Tochter, die talentierte Sängerin Ella stieg mit ein ... sicher nicht zum letzten Mal.



SOUNDTRACK DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne:



PFERDEBALSAM

Extreme Höhen und Tiefen des Lebens gilt es zu durchschreiten, bevor ein Mann die Wahrheit findet. Die Treppen der Straßenbahnhaltestelle Pragsattel hinauf ans ­Licht. Gute Sicht auf monströse Straßenkreuzungen und malerische Weinberge. Neugierig vorbei am Prager Treff, dem ­Imbiss mit den großen Fenstern, mit drei Spielautomaten und treuen Gästen. Zu jeder Uhrzeit, scheint mir, sind Leute da, und ich würde sie gern fragen: Männer und Frauen, was gibt es noch Großes zu tun im Leben, außer zu rauchen vor dem Prager Treff

Schussfahrt hinunter zum Bahnhof, fliegender Wechsel in die S-Bahn, hinauf nach Vaihingen, Ausstieg Universität. Bei sonnigem Oktoberwetter über das Gelände, vorbei an spärlich gekleideten jungen Menschen, mir die Frage verkneifend: Männer und Frauen, was wird aus euch werden, habt ihr einen Deal mit der Zukunft?

Schon kommende Woche, lese ich auf Plakaten, steigt die „Campus Fusion“, die angeblich größte Studenten-Party der Stadt, mit fünftausend Teilnehmern auf der Theodor-Heuss-Straße, der Meile der Kreisstadt-Touristen. Tanz der neuen Techno-Kraten.

Zurück im Kessel, im begrenzten Stück Stadt, wenig Platz für fliegende Gedanken. An der Unterführung zwischen Schwabenzentrum und Altstadt wirbt die Bar Meyer’s auf einem Stück Papier mit Getränken „für Schüler und Studenten ab 18“, jeder Cocktail „nur 4,90 Euro“. Bis 2005 war an diesem Ort die Kneipe Litfaß, die Tag- und Nachtstation des großen Türken Ali Taner, eine der letzten urbanen Treffs, Sammelbecken für Stadtläufer aller Generationen und Nationen. Wenn ein Student oder sein Professor keine Kohle mehr hatte, gab’s von Ali Raki, Brot und Schafskäse umsonst.

Von der S-Bahnstation Stadtmitte auf dem Weg zur Altstadt habe ich die Königstraße überquert. Ein Mann an einem Stand verkauft Sitzkissen für strapazierte Hintern und Pferdebalsam gegen Muskelkater. Der Mann kommt mir gerade recht. Was einem Gaul nicht schadet, muss auch gut für den Spaziergänger sein. Ich leiste mir ein Töpfchen Balsam zu fünf Euro mit dem Hinweis auf temporäre Ganzkörperschmerzen, gebe zu, mir den Muskelkater nicht beim Arbeiten geholt zu haben. Der Händler hält mich für ein Sado-Maso-Exemplar, bekannt als der Mann, den sie Pferd nannten. Endlich zu Hause, salbe ich mich mit Balsam ein, vom Nacken bis zu den Waden, und während ich auf Linderung hoffe, kreist meine brandneuen Scheibe „Dirty Laundry“ auf dem Platten­teller. Für den Stadtwanderer gibt es kaum erregendere Momente, als sich nach dem Müßiggang mit Pferde­balsam einzuschmieren, während Countrysongs schwarzer Musikanten unter dem Titel „Schmutzwäsche“ erklingen.

Im OB-Wahlkampf ist mehr schmutzige Wäsche in der Stadt produziert worden, als man Pferdebalsam für die Seele schmieren kann. Dieser Tage schaffte es ein Kreisliga-Funktionär der FDP in die über­regionale Presse, nachdem er trillernden Protestlerinnen seine Facebook-Poesie gewidmet hatte. Ein harter Junge, der beim verregneten Stuttgart-Auftritt der Kanzlerin „alte ­gefrustete Weiber mit un­gepflegten Haaren“ entdeckte – und es ihnen prompt hoch­erregt im Internet besorgte. Am ­Dativ scheiterte er, als er sich auch über „nach alten Schweiß stinkende Männer“ hermachte. Sein ­Hygiene-Akt wird als Fußschweiß­note in die Geschichte des Cybersex eingehen.

Der OB-Wahlkampf geht zu Ende, und wie nach jedem politischen Schnitt gilt der Satz des großen Schriftstellers Jörg Fauser: „Als alles vorbei war, ging alles weiter.“



KOMMENTARE SCHREIBEN IM LESERSALON



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND





 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1951 - 1969

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020
05.12.2012

03.12.2012

01.12.2012
29.11.2012

25.11.2012

26.11.2012
23.11.2012

21.11.2012

19.11.2012
17.11.2012

14.11.2012

13.11.2012
10.11.2012

08.11.2012

07.11.2012
05.11.2012

03.11.2012

02.11.2012
30.10.2012

28.10.2012

26.10.2012
24.10.2012

22.10.2012

20.10.2012
18.10.2012

16.10.2012

14.10.2012
12.10.2012

11.10.2012

09.10.2012

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·