Bauers Depeschen


Dienstag, 12. Juni 2012, 928. Depesche




Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20120612



LIEBE HOMEPAGE-GÄSTE,

es gibt eine gute und hilfreiche Neuerung auf dieser Seite: Ralf Schübel von AD1 hat mir dankenswerterweise den Permalink oben eingerichtet, so dass sich jede Depesche ab sofort direkt posten und verlinken lässt.



Vorverkauf muss zulegen ...

FLANEURSALON AM NECKARUFER

Sonntag, 24. Juni, Mittelkai - bis dahin ist gutes Wetter!

Der Vorverkauf hat in den vergangenen Tagen ein wenig angezogen, wir sind aber noch lange nicht am Ziel. Erst ein Drittel des kostendeckenden Kartenkontigents ist verkauft. Noch können wir ganz schön absaufen. Das Bild für die Depeschen-Seite (rechts) hat der Fotograf und Kollege Leif Piechowski am Ort unserer Flaneursalon-Show im Stuttgarter Hafen gemacht. Ich appelliere an alle Homepage-Besucherinnen und -Besucher, an die Freunde bunter und informativer Unterhaltung: Unterstützt unser Hafen-Picknick, die Hommage an den Neckar, besorgt Euch bitte Karten im Vorverkauf für unser (überdachtes) Hafen-Picknick am Sonntag, 24. Juni. Auf die Bühne, einen Eisenbahnwaggon, gehen Roland Baisch & The Countryboys, das Elektro-Duo Putte & Edgar, die Sängerin Dacia Bridges und der Beatboxer Pheel. Wäre schade, wennn der Flaneursalon ausgerechnet bei dieser Aktion baden gehen würde ... Hier geht es zum rettenden Ufer: HAFEN-PICKNICK

(Siehe auch rechts das Archiv, Depesche vom 20. Mai)



SOUNDTRACK DES TAGES

 

EM: Die aktuelle StN-Kolumne:



GOTT LENKT, DER FUSS DENKT

Von Joe Bauer



In der guten alten Fußballzeit, als es noch Angriff und Abwehr gab, war es Nationalsport, Kommentatoren wie Heribert Faßbender (ARD) oder Dieter Kürten (ZDF) bei Turnieren mit Häme zu überschütten. Heute sind solche Tacklings fast überflüssig. Seit sich das verbliebene TV-Publikum im Seniorenstiftalter an das Talkshow-Gelaber von Jauch und Lanz, Illner und Maischberger gewöhnt hat, erwartet man nicht ausgerechnet von EM-Kommentatoren Glanzlichter des Entertainments.

Außer von Béla Réthy. Dem ZDF-Mann gelang es, Barças Spielergenie Iniesta in der Partie gegen Italien mit dem Pathologenmesser zu sezieren: „Er denkt mit dem Fuß.“

Bei solchen Sätzen muss es einen nicht erst auf den Allerwertesten setzen, um zu ahnen, wer Réthys Denken lenkt. Iniestas Kollege Xavi hat mal in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ erklärt, was den Unterschied von Barcelonas Spielauffassung zur Philosophie anderer Clubs ausmacht: In seinem Team, sagte er, begriffen alle Spieler „das Warum“. Die Frage nach dem Warum spanischer Fußballkunst beantwortet Réthy erneut mit gewohnt analytischer Schärfe: Er sah „Kurzpässe wie in der Besenkammer“. Vermutlich ist von dieser Enge etwas hängen geblieben, seit Boris Becker an diesem Ort den Kürzeren zog.

Aus welcher Epoche der besser Sehende vom Zweiten stammt, war vollends klar, als Réthy im famosen Spiel der Italiener „die Renaissance des Catenaccio“ entdeckte. Er muss sich gefühlt haben wie damals, als der Italo-Riegel berühmter war als Snickers.

Wie gesagt, diese im Stress formulierten Sprüche sind heute nichts Besonderes. Als TV-Gast ist man dankbar für jede Art Euro-Aufklärung, auch für diese: „Italien“, sagte Réthy, „ist nicht bereit, sich vorführen zu lassen.“ Diesen wahren Kern italienischer Strategie begriff ich endgültig, als der ZDF-Kollege Oliver Schmidt im Spiel der Iren gegen die Kroaten beinahe das Mikro verschluckte: „Das ist ein anderes Spiel, als wir erwartet haben.“ So sieht’s aus.

Man möchte bei Gott kein Spielkommentator sein. Der geplagte Fußballmann wähnte sich lieber mit der ZDF-Nixe Katrin Müller-Hohenstein am Strand von Usedom, bei der neuen Unterwasser-Variante des „ZDF-Fernsehgartens“. Eigentlich gehört es sich nicht, über die Strandkörbchen-Größe von TV-Frauen zu lästern. Aber Klamottenschelte hat eine Berechtigung, wenn die Dame ihr Geld vor Staatskameras verdient. Frau Müller-Hohenstein stand im unsäglichen EM-Magazin des ZDF so windgebeutelt herum, als müsste sie in weißen Jeans und pinkfarbenem Jackett den lebenden Leuchtturm einer Salzwasser-Soap für Hinterwäldler geben.

Diese Rolle irritierte offenbar auch die Technik: Die Moderatorin entschuldigte sich, weil der Ton im Fernsehen „anders kommt, als sich die Lippen bewegen“. Dieses Phänomen erlebt man in ihrem Fall allerdings nicht nur bei flacher See.

Neben seiner Beachparty-Partnerin hatte es der ehemalige Torhüter Oliver Kahn nicht leicht, sich als gelernter Turm in der Schlacht auch im Fachdialog zu behaupten. Nachdem sie „ordentlich“ und „wie es sich gehört“ guten Tag gesagt, nämlich ein fröhliches „Halli, Hallo, Hallihallo“ in der nächstbesten Windhose versenkt hatte, löste Frau Müller-Hohenstein Alarmstufe eins aus: Im Spiel der Deutschen gegen die Portugiesen, eingespielte Bilder bewiesen das Verbrechen, hatten Fans Papierrollen zur Eckfahne geworfen. Zwar bemühte sich Kahn umgehend, die Sprechmuschel von Usedom zu besänftigen. Doch als er versuchte, die Papierflieger-Gefahr mit dem Hinweis zu relativieren, Sepp Maier habe sogar mal ein Messer im Strafraum überlebt, war es um sie geschehen: „Das“, konterte sie, „ist nicht lustig.“ Aber hallo. Ein Messer steckt schneller im Fuß, als er denkt.



KOMMENTARE SCHREIBEN IM LESERSALON

DIE STN-KOLUMNEN



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND







 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1936

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930
16.06.2012

14.06.2012

12.06.2012
10.06.2012

09.06.2012

08.06.2012
07.06.2012

05.06.2012

04.06.2012
02.06.2012

31.05.2012

29.05.2012
28.05.2012

26.05.2012

24.05.2012
22.05.2012

20.05.2012

19.05.2012
18.05.2012

17.05.2012

14.05.2012
12.05.2012

11.05.2012

10.05.2012
08.05.2012

06.05.2012

07.05.2012
05.05.2012

03.05.2012

01.05.2012

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·