Bauers Depeschen


Montag, 17. Oktober 2011, 802. Depesche



SOUNDTRACK DES TAGES



FLANEURSALON IN DER KIRCHE

Unsere letzte Stuttgart-Veranstaltung in diesem Jahr: Am Sonntag, 30. Oktober (19 Uhr), gastieren wir auf Einladung in der Andreaskirche zu Obertürkheim. Das Haus bietet Platz für 400 Besucher. Spezial-Gast im Flaneursalon ist VINCENT KLINK, der Meisterkoch wird eigene Texte vortragen und - begleitet von seinem Klavier-Virtuosen PATRICK BEBELAAR - Basstrompete spielen. STEFAN HISS ist diesmal mit seinem Trio LOS SANTOS dabei, DACIA BRIDGES spielt ebenfalls im Trio, und unverzichtbar im Gotteshaus ist The Master of the Universe MICHAEL GAEDT. Wir freuen uns auf die Atmosphäre und Akustik der Andreaskirche. Das Opfer an der Eintrittskasse hält sich in Grenzen.

VORVERKAUF siehe TERMINE.



NOTIZEN

Am Wochenende die erste Stuttgarter Occupy-Kundgebung besucht (leider nicht besonders gut organisiert), im Berg geschwommen (herrlich), mit Serben-Eddy im Dachswald gelaufen (optimal). Immer noch Urlaub, der allerdings empfindlich gestört wird, wenn man eine Homepage betreibt. Dass da eine Art Arbeit dahintersteckt, darf keiner wissen - alles muss leicht und unbeschwert klingen, das ist der Sound der Selbstverständlichkeit.

Ja, der Sound. Die nicht mehr ganz jungvermählten Herrschaften Karl-Heinz und Brigitte Ratzer haben mit ihrem neuen Laden am Leonhardsplatz, unmittelbar neben meinem Altstadt-Hauptquartier "Brunnenwirt", die richtige Rille erwischt. Dem Elendsviertel tut die neue Platten- und Plapperstation im ehemaligen "Bohnen-Café" der Caritas außerordentlich gut. Man kann sich an den Tresen oder aufs Sofa setzen, eine Brezel essen und beim Wiederkäuen entscheiden, ob man Plattenkaufen für cool oder scheiße hält.

Lustig ist, dass ich jedes Mal, wenn ich mit einer Tüte von Ratzer Records erwischt werde, auch von halbwegs vernehmungsfähigen Leuten mitleidig gefragt werde, ob ich wieder "alte Platten" gekauft hätte. Diese Leute denken, Musik auf Vinyl stamme grundsätzlich aus einer Zeit, als man noch keine CDs hatte, die Songs nicht auf Klapprechner oder Smartphone runterladen konnte und man nächtens sein Schwarzes Gold mit Whisky-Cola zerstörte. Sie wissen definitiv nicht, dass alle einigermaßen ernst zu nehmenden Musiker immer noch - oder wieder - ihre aktuellen Aufnahmen grundsätzlich auch als LP herausbringen.

Habe gerade in Ratzers "Plattencafé" (wo es wie in den früheren Etablissements auch CDs gibt) die neuen Doppel-LPs von Joe Henry ("Reverie") und Wilco ("The Whole Love") gekauft - und mir "Outside Society" von Patti Smith geleistet; dieses Doppel-Album, mit den Rock-Klassikern der Poetin, ist 2011 erschienen, demnach in einem Jahr, wo es schon Internet und immer weniger CD-Player gab.

Wer das Glücksgefühl, mit einem anständigen Vinyl-Produkt ein kleines Gesamtkunstwerk in den Händen zu halten, als "Nostalgie" bewertet, dem sei gesagt, dass für die ewig Gestrigen in der LP-Hülle nicht selten die CD und fast immr der Code zum Runterladen mitgeliefert werden.

Zufälligerweise bin ich neulich beim Spazierengehen in Brooklyn in einen kleinen Laden gestolpert, er heißt "Black Gold" und offeriert "Records & Coffee". Na bitte. - Sehr ordentliche Plattenspieler gibt es beim Dräger in der Hauptstätter Straße, gleich neben dem Café Stella.

Im Übrigen ist es so: Einer, der Eisenbahn fährt, tut es nicht unbedingt deshalb, weil er nicht weiß, dass es schon Autos gibt. Fällt mir eine Szene aus dem Off-Broadway-Musical "Million Dollar Quartet" ein. Jerry Lee Lewis deutet im Sun Records Studio auf Johny Cash und sagt: Der Typ singt dauernd über Züge, hat er nie was von Flugzeugen gehört ...?

Leider werde ich für diese Art Werbung nicht bezahlt, und deshalb ist jetzt Schluss. Es gibt noch reichlich zu erledigen diese Woche, unter anderem eine S-21-Diskussion am Donnerstagmorgen in der Jugendherberge Neckarpark und einen Mini-Flaneursalon am Freitagabend mit Anja Binder und Jens-Peter Abele im Bunten Bücherladen U. Straub & Co, Filderstadt/Bernhausen, Bernhäuser Hauptstraße 15/1. 20 Uhr.



DIE STN-KOLUMNEN

LESERSALON



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

FlUEGEL TV

THE INTELLIGENCE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

RAILOMOTIVE

UNSERE STADT

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND










Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20111017
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1951 - 1970

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810
04.11.2011

01.11.2011

30.10.2011
28.10.2011

25.10.2011

24.10.2011
22.10.2011

19.10.2011

17.10.2011
13.10.2011

12.10.2011

08.10.2011
02.10.2011

01.10.2011

30.09.2011
27.09.2011

25.09.2011

24.09.2011
22.09.2011

20.09.2011

19.09.2011
16.09.2011

13.09.2011

12.09.2011
10.09.2011

09.09.2011

06.09.2011
03.09.2011

31.08.2011

29.08.2011

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·