Bauers Depeschen


Freitag, 19. November 2010, 622. Depesche



FLANEURSALON: Matinee im Maulwurf

Am Sonntag, 19. Dezember, machen Stefan Hiss, Dacia Bridges und ich eine Matinee in der Kneipe Maulwurf. Schöne Frühschicht-Atmosphäre. Stuttgart-Vaihingen, Möhringer Landstraße 9. Beginn: 11 Uhr. Telefon: 07 11 / 6 73 24 06. Reservierungen ab sofort.



TRINKER-TERMIN: Wie angekündigt, ist das Café Weiß beim Hans-im-Glück-Brunnen wieder geöffnet.

--------------



Den folgenden Text habe ich im Sommer 2005 als StN-Kolumne geschrieben. Damals fand das Festival "Jazz Open" noch hinterm Hauptbahnhof statt, und Stuttgart 21 war noch kein großes Thema. Der Größenwahn der Politiker aber war bereits erkennbar...



DAS BAHNHOFSVIERTEL

Die Sonne stand noch am Himmel, und es lag schon der Geruch von Feierabend in der Luft, als ich aufbrach, den Pariser Platz zu suchen. Ich fand ihn. Die Zelte und Tribünen für das Festival Jazz Open waren bereits aufgebaut, Security-Männer stiefelten über den Platz, und die Techniker starteten mit den Soundchecks. Es pfiff, das war der Pariser Spatz.

Zuvor schon hatte ich viel vom Pariser Platz gehört, auch wenn sonst keiner je vom Pariser Platz gehört hatte. Ich betrachtete die Wasserspiele des Marmorbrunnens auf dem Gelände, die Gravur "Trinkwasser" und war zufrieden: Lasst uns trinken auf die Betonköpfe dieser Stadt.

Der Pariser Platz befindet sich, umstellt von der Landesbank und dem Südleasing-Gebäude, hinter dem Hauptbahnhof.

Früher mochte ich Bahnhofsviertel. Die meisten waren rot ausgeleuchtet, gefährlich und Endstation für berühmte Männer. Der Fußballstar Rudi Brunnenmeier von 1860 ist nach seiner Karriere im Münchner Bahnhofsviertel untergegangen. Das hat mich berührt.

Der Pariser Platz ist Teil der Stuttgart-21-Planung. Eine unwirkliche Kulisse mit Großkotznamen. Das passt in die Peinlichkeitsgeschichte der jüngeren Vergangenheit: Trump-Tower, Tivoli-Park, Olympiabewerbung 2012. Jetzt also der provinzielle Versuch, ein totes Stadtquartier mit Schall und Rauch aufzuwerten.

Um den Pariser Platz herum gibt es die Osloer Straße und die Warschauer Straße. Auch ein Mailänder Platz ist geplant. Große Welt. Think big. Ich hätte statt Pariser Platz gleich Wall Street aufs Straßenschild gepinselt. Auf etwas mehr oder weniger Dummheit kommt es nicht an.

In Berlin heißt das Gelände vor dem Brandenburger Tor Pariser Platz. Damit ist eigentlich alles gesagt, vielleicht darf ich noch den alten Kabarett-Witz erwähnen: Als die Deutschen in Ost und West eines Tages große Lust verspürten, sich zu vereinigen, brüllte einer vor dem Brandenburger Tor: "Pariser, platz!" Dann lag das Kind im Brunnen.

Glücklicherweise spielen inzwischen Musiker auf dem Pariser Platz zu Stuttgart. Kultur ist manchmal nützlich. Das begreifen gelegentlich sogar die, die Kultur für Luxus und im Notfall auch mal für einen "Standortfaktor" halten. Zu befürchten ist, dass der Pariser Platz nach Ankunft der ersten Künstler in Montmartre umgetauft wird. Oder, als New Yorker Variante, in Village. Willitsch reimt sich auf Imitsch.

Ich inspizierte den Pariser Platz einen Tag vor der Open-Air-Show von James Brown, bekannt als Mr. Sex Machine. Ich sage Ihnen was: Es ist mir wurscht, ob der Platz Pariser Platz heißt oder Forum Romanum oder Washington Square. Der Größenwahn von Stadtpolitikern, die ansonsten über den Verkauf von Fingerfraß-Maultaschen in der Königstraße entscheiden, spielt keine Rolle. Ich werde mir einen guten Platz suchen, zwischen den Betonburgen hindurchschauen auf die Hügel von Stuttgart, auf die Bäume entlang der Schienen, und ich werde einen Kirchturm sehen. Aus der Ferne kann ich Züge beobachten, vielleicht fährt gerade einer nach Paris oder in die gottverdammte weite Welt.

Mr. James Brown, meine Verehrung, lass uns einen Augenblick lang den rollenden Eisenbahnrädern lauschen, auch wenn wir sie nicht hören können. Widmen wir uns dem Sound der Schienen, es gibt keinen schöneren: Der rollende Rhythmus der Eisenbahnräder hat den Blues erschaffen, und dann ging es weiter. Pariser Platz, Stuttgart. Was interessiert das Mr. Sex Machine.

P. S.: James Brown ist im Dezember 2006 gestorben.

SOUNDTRACK DES TAGES

KOMMENTARE SCHREIBEN: LESERSALON

E-Mail-„Kontakt



NOTIZ

Es wird in der Stadt schon viel geredet über ein Buch, das Wolfgang Schorlau bei Kiepenheuer & Witsch mit Beiträgen verschiedener Autoren zum Thema Stuttgart 21 herausgibt. In diesem Zusammenhang darf ich bekanntgeben, dass auch der Zürcher Verlag Kein & Aber ein Buch - nämlich einen schönen Bildband - über Stuttgart 21 veröffentlichen wird. Titel: "Oben bleiben!". Erscheinungstag: 6. Dezember. Darin gibt es neben großartigen Fotos (vor allem vom Bauzaun am Nordfügel) kurze Texte von Autoren wie Harry Rowohlt, Wiglaf Droste, Klaus Theweleit. Ja, keinen Tag ohne Schleichwerbung, ich bin auch dabei.



DIE STN-KOLUMNEN



FRIENDLY FIRE:

FlÜGEL TV

VINCENT KLINK

UNSERE STADT

KESSEL.TV

EDITION TIAMAT BERLIN (Hier gibt es mein Buch "Schwaben, Schwafler Ehrenmänner - Spazieren und vor die Hunde gehen in Stuttgart")

www.bittermann.edition-tiamat.de (mit der Fußball-Kolumne "Blutgrätsche")

GLANZ & ELEND
Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20101119
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1951 - 1971

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630
01.12.2010

30.11.2010

29.11.2010
27.11.2010

25.11.2010

24.11.2010
22.11.2010

20.11.2010

19.11.2010
18.11.2010

16.11.2010

15.11.2010
14.11.2010

13.11.2010

11.11.2010
10.11.2010

08.11.2010

06.11.2010
04.11.2010

03.11.2010

02.11.2010
01.11.2010

30.10.2010

29.10.2010
27.10.2010

26.10.2010

24.10.2010
22.10.2010

20.10.2010

19.10.2010

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·