Bauers Depeschen


Samstag, 13. November 2010, 617. Depesche



Hier spricht die Wahrheit: Kickers vs. FSV Frankfurt II 7:2 (1:2)



NOTIZEN

Schon wieder Samstag, eine Woche ohne reguläre Arbeit vorbei. Das Wichtigste: habe nach langwieriger Kränkelei wieder mit Sport angefangen, alles durchexerziert. War laufen, im Bad Berg, bei Kieser. Am Freitag habe ich alle drei Dinge an einem Tag erledigt: erst Kieser, dann mit der Bahn zum Berg, Tasche abstellen, eine Stunde laufen, dann Sauna & Schwimmen. Komfortabler Dreier ohne Stress. Vor einigen Jahren, als ich noch getrunken und geraucht habe, hätte ich die Disziplin nicht gehabt, nach einer Sportpause sofort wieder zu starten. Im Gegenteil: Jede Ausrede wäre gut gewesen, so lange wie möglich nichts zu tun.

Dass ich das heute anders mache, ist das Einzige, worauf ich gelegentlich stolz bin... alles andere, was ich tue, ist mit Vorsicht und Zweifeln zu betrachten. Zur Belohnung habe ich gestern bei Ratzer die erste LP von King Crimson (1969) abgeholt, immer noch eines der besten Rock-Werke aller Zeiten. Danach gab's Rindsgulasch im Brunnenwirt und ein 2:0 der Dortmunder gegen den HSV-Veh. Das ist der Typ in den ornamentalen Designer-Jeans aus der Provinzlertruhe, Modell „Augsburger Barock“, so Schalke-Fan Bernhard Ubbenhorst. Herr U. ist Stuttgart-Westler mit ruhrhaltigem Migrantenhintergrund.

Der Theaterhaus-Flaneursalon liegt auch schon wieder eine Weile zurück, es waren übrigens etliche junge Leute da. Denen hat's ziemlich gut gefallen, sie goutieren die kleine Show allerdings wie einen Musicans Contest: X war sehr gut, Y kann vielleicht besser kochen als blasen, und der Gaedt, der macht ja „Herrenwitze“.

Vom sogenannten Format einer Mixed Show haben sie nie gehört: Keiner weiß von der klassischen Rolle des tragischen Schmierenkomödianten, der wie in amerikanischen Comedy-Shows die Aufgabe hat, das Niveau bis zum Erbrechen nach unten zu drücken. Keiner hat je von der Regel gehört, dass auf der Bühne des Bunten nicht die Hochleistung, sondern die Präsenz, der Charme zählen. All diese Dinge sind für junges Publikum zunächst mal „old school“ - nicht „phat“, you know. Lustig andererseits, wie junge Besucher dann doch diese Dramaturgie der Kontraste respektieren und Dinge als neu feiern, die sie als alt nicht kennen – etwa das „vielfältige Programm“: „Wo kriegt man sonst so was?“, schrieb einer. Im Zirkus!

SOUNDTRACK DES TAGES



KLAUS BITTERMANNS KINKY FRIEDMAN

Am kommenden Montag, 15. November (20.30 Uhr), präsentiert der Berliner Verleger und Autor Klaus Bittermann im Tonstudio, Ecke Langestraße/Theodor-Heuss Straße 23, seine Leseshow zum Thema Kinky Friedman. Mr. Friedman ist der skurrile jüdische Countrymusiker und Krimi-Autor, der bei den jüngsten Gouverneurswahlen in Texas einen Achtungserfolg hingelegt hat. Der Abend läuft in der Reihe der MONTAGEGRUPPE. Der Verleger liest Friedman-Texte, es gibt einen Kurzfilm und einen Live-Auftritt der Band Long Lost Souls. Unsereins macht auf Befehl Herrn Bittermanns (er hat mein letztes Büchlein in der Edition Tiamat herausgebrach) auch kurz was.

DER SONG ZUR SHOW



FLANEURSALON: Matinee im Maulwurf

Wir haben für dieses Jahr noch einen kleinen Flaneursalon-Termin angehängt: Am Sonntag, 19. Dezember, machen Stefan Hiss, Dacia Bridges und ich wie im vergangenen Jahr eine Matinee in der Kneipe Maulwurf. Schöne Frühschicht-Atmosphäre. Stuttgart-Vaihingen, Möhringer Landstraße 9. Beginn: 11 Uhr. Telefon: 07 11 / 6 73 24 06. Reservierungen ab sofort.



KOMMENTARE SCHREIBEN: LESERSALON

E-Mail-„Kontakt



DIE STN-KOLUMNEN



FRIENDLY FIRE:

FlÜGEL TV

VINCENT KLINK

UNSERE STADT

KESSEL.TV

EDITION TIAMAT BERLIN (Hier gibt es mein Buch "Schwaben, Schwafler Ehrenmänner - Spazieren und vor die Hunde gehen in Stuttgart")

www.bittermann.edition-tiamat.de (mit der Fußball-Kolumne "Blutgrätsche")

GLANZ & ELEND












Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20101113
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1935

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630
01.12.2010

30.11.2010

29.11.2010
27.11.2010

25.11.2010

24.11.2010
22.11.2010

20.11.2010

19.11.2010
18.11.2010

16.11.2010

15.11.2010
14.11.2010

13.11.2010

11.11.2010
10.11.2010

08.11.2010

06.11.2010
04.11.2010

03.11.2010

02.11.2010
01.11.2010

30.10.2010

29.10.2010
27.10.2010

26.10.2010

24.10.2010
22.10.2010

20.10.2010

19.10.2010

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·