Bauers Depeschen


Montag, 22. September 2008, 227. Depesche



PUNKT MITTERNACHT.



Amtliche Bekanntmachungen in der Nacht zum Montag. Dacia Bridges hat am Sonntagabend ihr erstes Konzert mit ihrer Acoustic Band im Theaterhaus gegeben. Halle 2 gut gefüllt. Frau Mirjam mit j hatte die Angelegenheit in ihrer Eigenschaft als Music-Circus-Veranstalterin in die Hand genommen, und damit ist die Acoustic-Dacia aus Stuttgart/Michigan amtlich. Wer nicht dabei war, kann sich der Sache in Zukunft annehmen. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Ich bin nicht der Postillion, nicht im frischen Herbst. Großer herzlicher Applaus für die freundliche Diva.

„Und nachdem sie nun so viel Schmerzliches über sich gelernt hatte, was sagte dies, wenn sie einmal ganz ehrlich war und sich selbst völlig nüchtern betrachtete, über sie aus?“ So endet die Geschichte „Die depressive Person“ in David Foster Wallaces Buch „Kurze Interviews mit fiesen Männern“ (2002 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen). Heute las ich in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“: Der amerikanische Autor David Foster Wallace hat sich am 12. September im Alter von 46 Jahren das Leben genommen. Kein Abschiedsbrief.

Am Mittwoch dieser Woche reist mein Schulfreund Herr Geyer, er arbeitet beim Suhrkamp Verlag, extra aus Frankfurt am Main an, um sich das Konzert von My Brightest Diamond in der Schorndorfer Manufaktur anzuhören (es gibt noch Karten). Herr Geyer teilt mit:

"'Ich heiße Shara Worden. Ich habe eine Band, die heißt My Brightest Diamond. Sie besteht aus einem Streichquartett und einem Drummer. Manchmal auch nur aus einem Streichquartett oder auch nur aus einem Drummer.' - So ähnlich stellt sich die gelernte Opernsängerin aus Brooklyn/N. Y. in einem YouTube-Video vor. Mit nur zwei Alben hat sich die New Yorkerin in die vorderste Riege der starken Frauen gesungen, die in der zeitgenössischen Musik den Ton angeben. Hinter Ikonen wie P. J. Harvey oder Beth Gibbons braucht sich Shara Worden nicht zu verstecken. Ihr aktuelles Album 'A Thousand Shark's Teeth' ist ein kammerpopmusikalisches Meisterstück sondergleichen. Für mich das Album 2008.''

Nach Brooklyn/NY will ich dieses Jahr auch noch. Zuerst nach Schorndorf.

In der Edition Tiamat, Berlin, ist das Buch „Smoke Smoke Smoke that Cigarette - Eine Verherrlichung des Rauchens“ erschienen. Herausgeber sind Klaus Bittermann und Franz Dobler. Auf 232 Seiten findet man Geschichten von Kinky Friedman bis Peter Schneider, von Wiglaf Droste bis Harry Rowohlt. Von mir ist auch eine drin. Am Dienstag, 4. November, stellen Klaus Bittermann, Vincent Klink und meine Wenigkeit das Buch im Café des Theaters Rampe vor. Los Gigantes machen dazu Musik – könnte sein, dass sie aus amtlichem Interesse am Thema Merle Travis‘ Song „Smoke! Smoke! Smoke! (That Cigarette)“ spielen werden. 20 Uhr.

Seit 17 Monaten habe ich nicht mehr geraucht, und seit 17 Monaten ist mir das wurscht. Ich laufe sonntags mit Partisanen-Eddy durch den Wald. Im Wald raucht sonntags keine Sau, sollte man meinen. Stimmt aber nicht. Jedes Mal, egal wie kalt, begegnen wir am frühen Morgen einem kleinen Trupp Menschen, der an einer Feuerstelle trinkt, raucht und grillt. Wie Penner sehen diese Leute nicht aus. Die haben einen amtlichen Vogel.

Die Kickers haben ihren Trainer Minkwitz in die Wüste geschickt und dafür Herrn Edgar Schmitt, Karlsruhe, verpflichtet. Zuletzt war Herr Schmitt, genannt „Euro-Eddy“, in Aalen tätig. Man warf ihn raus, weil ihm die Klasse für Aalen fehlte. Wir bei den Kickers litten in der vergangenen Saison schon mal unter einem Trainer, den man in Aalen rausgeschmissen hatte, weil ihm die Klasse für Aalen fehlte. Den haben wir dann auch rausgeschmissen. Und so weiter. Von meiner Person ist dazu amtlicherseits zu sagen:

„Und nachdem sie nun so viel Schmerzliches über sich gelernt hatte, was sagte dies, wenn sie einmal ganz ehrlich war und sich selbst völlig nüchtern betrachtete, über sie aus?“

Wie kann man, Globalisierung hin oder her, einen Badenser nach Degerloch holen? In Stuttgart war schon mal ein Trainer aus Baden tätig, das war der mit der Löwenmähne beim VfB. Danach hat der nur noch in der Wüste gearbeitet.

Der Flaneursalon war am vergangenen Freitag in Fellbach. 100 Bürgerinnen und Bürger im Konzertsaal der Musikschule waren mit uns total zufrieden, nachdem uns der Vorsitzende des örtlichen Kunstvereins, ein praktizierender Doktor der Tiermedizin, amtlich und launig als „Friseursalon“ eingeführt hatte. Auf dem Plakat, das man im Fellbach beschriftet und aufgehängt hatte, stand mit DDR-Apostroph: „Joe Bauer’s Flaneursalon. Das Beste aus 10 Jahren Stuttgarter Literaturhaus“. Ich kam nicht dahinter, was damit gemeint war. Aber der Wurstsalat nach der Vorstellung war einwandfrei.



- 10 Jahre Joe Bauers Flaneursalon am Dienstag, 14. Oktober, im Theaterhaus. Mit Los Gigantes, Michael Gaedt & Michael Schulig, Dacia Bridges & Alex Scholpp und einem Überraschungsgast. Beginn 20.15 Uhr. Karten: 0711 / 4 02 07 20.



- Kolumnen in den Stuttgarter Nachrichten:

www.stuttgarter-nachrichten.de/joebauer



Kontakt




Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080922
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1951 - 1970

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240
22.10.2008

20.10.2008

17.10.2008
15.10.2008

13.10.2008

11.10.2008
10.10.2008

08.10.2008

06.10.2008
02.10.2008

30.09.2008

29.09.2008
26.09.2008

22.09.2008

19.09.2008
16.09.2008

15.09.2008

11.09.2008
08.09.2008

05.09.2008

03.09.2008
02.09.2008

01.09.2008

28.08.2008
27.08.2008

25.08.2008

21.08.2008
20.08.2008

19.08.2008

18.08.2008

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·