Bauers Depeschen


Mittwoch, 04. Juni 2008, 160. Depesche

Betr.: Gerda Taro



Seit November 2007, nach einem Besuch in New York, habe ich mehrfach über die 1910 in Stuttgart geborene und aufgewachsene Kriegsfotografin Gerda Taro berichtet, auch in Depeschen (siehe Archiv, 24. 11. 2007). Gerda Taro, die Lebens- und Arbeitspartnerin des heute legendären Fotografen Robert Capa, fiel mit 26 Jahren im Spanischen Bürgerkrieg. In New York hatte ich die Ausstellung "Gerda Taro", die erste Retrospektive der Fotografin, gesehen. Diese Schau im International Center of Photography (ICP) veränderte die Einschätzung und öffentliche Wahrnehmung der Kriegsreporterin entscheidend: Erstmals wurde sie als eigenständige Fotografin mit großem Einfluss auf Capa gewürdigt.

In Stuttgart nahm davon niemand Notiz.

Die Stadt hat jetzt nach einem Antrag der Grünen entschieden, einen Platz an der Hohenheimer Straße nach Gerda Taro zu benennen.

Nach unsere Leseshow im Dezember im Literaturhaus, wo ich eine Taro-Geschichte vortrug, hatte sich bei mir ein Privatmann gemeldet. Er bot an, sich für eine Ausstellung zu engagieren. Die Dinge nahmen ihren Lauf, zumal es einfach war, Termine mit der Taro-Biografin und Kuratorin der NY-Ausstellung, Irme Schaber, zu organisieren: Sie lebt in Schorndorf.

Anfang des Jahres wurde in Mexio ein Koffer aus dem Nachlass von Robert Capa gefunden, er erhielt zahlreiche Negative, die eindeutig Gerda Taro zuzuschreiben sind. Darüber wurde weltweit berichtet.

In Stuttgart reagierte immer noch niemand.

Irme Schaber kennt inzwischen den Inhalt des Koffers.

Nach Gesprächen mit Irme Schaber und dem ICP hat Marion Ackermann, die Direktorin des Stuttgarter Kunstmuseums am Schlossplatz, beschlossen, die New Yorker Gerda-Taro-Schau zu übernehmen. Die Ausstellung geht auf Europa-Tournee und soll 2010, zum 100. Geburtstag der Reporterin, in Stuttgart gezeigt werden.

Goggo Gensch, ein befreundeter Kollege vom SWR, wird eine 45-Minuten-Dokumentation zum Thema für 3Sat / Arte drehen. Das Budget ist bewilligt.



Kontakt




Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080604
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1934

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180
27.06.2008

26.06.2008

25.06.2008
24.06.2008

23.06.2008

22.06.2008
21.06.2008

20.06.2008

19.06.2008
18.06.2008

17.06.2008

16.06.2008
15.06.2008

14.06.2008

13.06.2008
12.06.2008

11.06.2008

10.06.2008
09.06.2008

07.06.2008

04.06.2008
02.06.2008

31.05.2008

30.05.2008
28.05.2008

27.05.2008

26.05.2008
23.05.2008

21.05.2008

20.05.2008

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·