Bauers Depeschen


Samstag, 12. April 2008, 136. Depesche

Er ist wirklich leicht zu bedienen, dieser Taschendieb namens Eee PC, er ist nicht größer als ein Schulheft, und wenn man ihn sitzend auf den Oberschenkeln hat, passt sogar noch eine Maus daneben auf den rechten Oberschenkel.

Leider garantiert ein kleines Schreibgerät nicht gleichzeitig eine kleine Geschichte.

Der Freitag, der Tag des Spiels der Stuttgarter Kickers gegen Oggersheim auf der Waldau, war kalt und verpisst. Zurück in der Stadt, beschloss ich, mir beim Tengelmann am Hölderlinplatz etwas zu kaufen, das wärmt. Eine Dosensuppe oder Honig für einen Tee. Es war abends halb zehn. Im Regal hinter der Kasse, wo immer Sonderposten ausliegen, etwa Bohrmaschinen, Bratpfannen und Handtücher mit dem aufgedruckten Foto der Popgruppe Tokio Hotel, lagen Doppelpacks mit Norwegersocken in schrecklichen Farbmischungen. Davon habe ich mir einen Pack gekauft und mich den ganzen Rest des Heimwegs darauf gefreut, zu Hause schnurstracks ein Paar dieser Socken anzuziehen. Ich hatte nasse Füße. Man sollte bei kalten Regenstürmen nicht auf Ledersohlen von Luden-Stiefeletten mit Cowboy-Ornamenten zum Fußball gehen.

Wer noch etwas über meine Beziehung zu den Stuttgarter Kickers wissen will, kann sich im Internet auf der Fanseite des Kickers-Forums umsehen. Ich mache nur, was von mir verlangt wird (siehe auch Depeschen-Archiv vom 4. 1. 2008).

Neulich habe ich die Stuttgarter Kultur- und Sportbügermeisterin in einer Glosse als Grökaz (größte Kulturbügermeisterin aller Zeiten) und Gröspaz (größte Sportbügermeisterin aller Zeiten) bezeichnet. Das CDU-Amt, habe ich gesagt, sei eine Mischung aus "Kabarett, OPERETT und schwarzem Brett". Das kam nicht gut an im Rathaus, hat man mir mit einer Woche Verspätung zugetragen. Es war aufgeregt diskutiert worden, wo eigentlich die Grenze beim Schreiben sei. Das wundert mich. Über Zeitungsartikel wird selten geredet. Ich hatte lediglich das Vorwort der Kultur- und Sportbügermeisterin im Programmheft des Stuttgarter Kabarettfestivals aufgegriffen und die sprachlichen Zusammenhänge erklärt. Das muss man machen, wenn Kabarett in der Stuttgarter „Kabaretthochburg“ (Programmheft) gegeben wird. Manchmal nehme ich halt allen meinen Mut zusammen und sage: Heute traue ich mich was, heute lache ich im Kabarett.

Die Brettl-Spiele haben inzwischen begonnen. Meinungsfreiheit ist ein Problem in China.

Jetzt drücke ich mal kurz auf „Speichern“, weil ich im „Sportstudio“ China schauen muss, und am Sonntag habe ich keine Zeit, Depeschen zu schreiben, weil ich was über Fußball schreiben und um 18 Uhr "Sukiyaki Western Django" beim Fantasy-Festival im Metropol besuchen muss, Empfehlung meiner Trash-Kollegin Frau Hanke.

In der Mineralwasserhochburg Bad Berg war es am Samstagmorgen schön. Vier Saunadurchgänge, etwa 1000 Meter in Etappen geschwommen, zuvor 47 Minuten durch den Schlossgarten gelaufen. Im Freibecken sind drei Enten neben den Badegästen hergeschwommen. Nach ein paar Minuten wurde es ihnen langweilig, sie starteten elegant und flogen davon. Ich habe meine arschwarmen neuen Norwegersocken angezogen, bin zum Bio-Supermarkt und habe mir Material für eine kräftige Fleischbrühe gekauft. Leider war es schon nicht mehr so kalt wie am Abend zuvor auf dem Sportplatz.



Kontakt




Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080412
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1921 - 1936

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150
19.05.2008

17.05.2008

16.05.2008
15.05.2008

13.05.2008

10.05.2008
07.05.2008

05.05.2008

30.04.2008
26.04.2008

22.04.2008

19.04.2008
16.04.2008

12.04.2008

09.04.2008
07.04.2008

06.04.2008

02.04.2008
29.03.2008

27.03.2008

24.03.2008
18.03.2008

17.03.2008

13.03.2008
10.03.2008

08.03.2008

06.03.2008
03.03.2008

29.02.2008


Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·