Bauers Depeschen


Donnerstag, 03. Januar 2008, 99. Depesche

Das Jahr begann mit Fanpost:



„Lieber Joe,

Deine Zeitungsecken lesen wir immer. Wir sind aber der Meinung etwas weniger würde mehr Qualität bringen. Man merkt, Du stehst unter Zugzwang jeden Tag etwas schreiben zu müssen. Das ist nicht gut und eine Überlegung wert.

Mit freundlichen Grüssen

Fam...“



Das lasse ich mal so stehen. Stimmt wahrscheinlich.

Zurück in die Depeschenecke. In meiner jüngsten StN-Kolumne habe ich unter anderem erzählt, wie ich am Neujahrstag im Hauptbahnhof in einem Haufen Marshmallows stand. In einem neuen Süßwarenladen war hinter mir ein Eimer voll Mäusespeck auf den Boden gefallen, und alle verdächtigten mich. Es war ein kleiner Text über die Gablenberger Hauptstraße, über Kinderkram, über vergessene Modellbahnläden. Was in dieser Kolumne nicht zu lesen war und warum sie mir eingefallen ist: Anfang der neunziger Jahre habe ich zusammen mit Michael Gaedt im Tübinger Foyer an der Blauen Brücke eine Varieté-Reihe unter dem Titel „Foyer und Flamme“ organisiert. Herr Gaedt moderierte und dachte sich Nummern aus, ich stellte das Programm zusammen, mit Luftgitarristen, Hölderlin-Rezitatoren, Mountainbike-Fahrern, Strip-Tänzerinnen und der einzigen Vertikalseil-Akrobatin des Zirkus Bonanza.

Einmal sind wir am Morgen vor der Show nach Esslingen in einen Großmarkt gefahren, um kartonweise Marshmallows und Besen und Schaufel zu kaufen. Die Marshmallows wurden am Abend im Publikum mit der Aufforderung verteilt, sie auf die Bühne zu werfen. Das Publikum machte davon reichlich Gebrauch. Herr Gaedt musste, assistiert von seinem Co-Moderator Andy Goldner, ziemlich lang kehren.

Marshmallows spielen im Tingeltangel eine Rolle, seit es sie gibt. Mitte der Neunziger haben Herr Gaedt und ich fliegende Marshmallows in der „Blue Man Group“-Show in einem New Yorker Off-Broadway-Theater gesehen.

Die Marshmallows-Geschichte interessiert mich heute noch, weil ich mich daran erinnere, wie Herr Gaedt vor dem Tübinger Abend gesagt hat: „Bauer, wir führen ein privilegiertes Leben. Wir gehen morgens kiloweise Marshmallows kaufen, während andere Leute arbeiten müssen.“

Er hat es nicht im Spaß gesagt, ich habe mir diesen Satz als Warnung gemerkt.

Die betagte „Blue Man Group“-Inszenierung wird im Möhringer Musical übrigens auch noch im Jahr 2008 als „Die Show-Sensation“ angekündigt.

Heute Vormittag war ich mit dem Fotografen Lutz Schelhorn auf offizieller Mission im Leonhardsviertel. Ich denke an eine Reportage mit dem Arbeitstitel „Das vergessene Viertel“. Es geht darin weniger um Rotlicht und Schmuddel, im Mittelpunkt stehen Handwerker, die in diesem Stadtquartier leben und arbeiten. In der Altstadt, auch als „Städtle“ bekannt, gibt es einige Menschen, die verdammt viel wissen über Stuttgart. Vor allem wissen sie, dass man unter „Städtle“ das Revier zwischen Wilhelmsplatz, Katharinenstraße, Pfarrstraße und Hauptstätter Straße versteht – und nicht die Innenstadt, wie es immer wieder in diversen Zeitungsecken zu lesen ist.

Das war die erste Depesche des Jahres – die neunundneunzigste von allen.

Kontakt
Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080103
 

 

Joe Bauer: Im Staub von Stuttgart - Ein Spaziergänger erzählt
 

Archiv 

19.11.2019

17.11.2019

15.11.2019
14.11.2019

12.11.2019

10.11.2019
09.11.2019

08.11.2019

02.11.2019
28.10.2019

26.10.2019

19.10.2019
14.10.2019

13.10.2019

11.10.2019
10.10.2019

08.10.2019

05.10.2019
21.09.2019

20.09.2019

17.09.2019

Depeschen 2101 - 2130

Depeschen 2071 - 2100

Depeschen 2041 - 2070

Depeschen 2011 - 2040

Depeschen 1981 - 2010

Depeschen 1951 - 1980

Depeschen 1921 - 1950

Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2019 AD1 media ·