Bauers Depeschen


Sonntag, 22. April 2018, 1936. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20180422

 



WAS MAN SO TREIBT.

Heute will ich ein bisschen aus der Schule plaudern, zum besseren Verständnis, was man so treibt.

Von Montag an ist wieder Zeitungsstreik - mit überregionalen und regionalen Aktionen am Dienstag und Mittwoch. Beide Male sind Musiker aktiv, die regelmäßig im Flaneursalon mitmachen.

Über den Verlauf unseres Flaneursalon-Abends am vergangenen Do im Stuttgarter Stadtarchiv hab ich mich ziemlich gefreut. Zunächst über die bereits zweite Einladung aus diesem Haus, in dem renommierte Historiker die Geschichte der Stadt aufarbeiten und bewahren.

Die Wortkombination aus „Stadt“ und „Archiv“ mag für manche angestaubt klingen, nach Volkshochschule. Keine so mega geile venue, Alter. Deshalb ist die Zusammenstellung einer Mixed Show an einem solchen Ort eine andere Herausforderung als ein Auftritt auf einer der dafür zuständigen Bühnen, die einem nebenbei bessere Werbemöglichkeiten bieten.

Der Flaneursalon war eingebettet ins Beiprogramm der Stadtarchiv-Ausstellung „Druck im Kessel - Protest in Stuttgart 1945 - 1989“. Es galt also, sich in diese Thematik so unverkrampft einzuklinken, dass die Regeln abwechslungsreicher Unterhaltung nicht verletzt werden. Das erfordert im Vorfeld reichlich Tüftelei am Ablauf: Es braucht passende Zwischentöne, unterschiedliche Stimmungen, Humor, inhaltliche Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Ein Bild der Stadt soll entstehen - nicht zu eng, mit Blick in die Welt. Und natürlich steht und fällt alles mit der Musik, mit der Conférence. Da kann ich mich wirklich glücklich schätzen ... Frauen, Männer! Und ich denke, es hat funktioniert.

Solche Mixed Shows, gemacht für nur einen Auftritt an einen speziellen Ort, kann man aus zeitlichen und finanziellen Gründen nicht proben. Die Mitwirkenden (in diesem Fall sieben Bühnenmenschen plus zwei Techniker) müssen sich gut verstehen. Unter kommerziellen Gesichtspunkten könnte man solche Programme nicht machen - zu viel Aufwand, zu teuer. Der Eintritt kostete nur 15 Euro, auch um zu signalisieren, dass es nicht ums Verdienen geht. Die Mitwirkenden können dennoch fair bezahlt werden - und der Veranstalter muss nicht drauflegen. Wäre mir nämlich peinlich, von der Stadt Geld zu nehmen. - Wollte diese Dinge einfach mal loswerden, unterwegs, in der Eisenbahn.



STREIK!

An diesem Montag, zwei Tage vor den Tarifverhandlungen in Berlin, treten die Journalistinnen und Journalisten von Tageszeitungen wieder in den Streik. Die Arbeitgeber bieten bisher 0,9 Prozent Gehaltserhöhung (das liegt unter der Inflationsrate) und dubiose Sachdienstleistungen (Dienst-E-Bikes ...).Unsere Gewerkschaften fordern 4,5 Prozent. Eine unserer wichtigen Forderung sind bessere finanzielle Bedingungen für Berufsneulinge. 3500 Euro brutto stehen in keinem Verhältnis zu den heutigen Anforderungen: Studium, Volontariat, multimediale Kenntnisse etc. Am Dienstag fahren wir zu einer großen Kundgebung in München, am Mittwoch treffen wir uns vor dem Esslinger Gewerkschaftshaus: 14 Uhr Demo, danach Kundgebung auf dem Rathausplatz.



### 20 JAHRE FLANEURSALON ###



BENEFIZ FÜRS GASPARTISCH

Am Dienstag, 15. Mai, gibt es eine kleine Benefiz-Show im Selbstverwalteten Stadtteilzentrum Gasparitsch in Ostheim, Rotenbergstraße 125, gegenüber der Gaststätte Friedenau. Eintritt frei - alle Hut-Spenden zugunsten des Gasparitsch. Bühnengäste im Flaneursalon sind Stefan Hiss, Anja Binder & Jens-Peter Abele.

Anmeldungen: kontakt@stadtteilzentrum-gasparitsch.org



FLANEURSALON AM FLUSS - DIE SHOW IM NECKARHAFEN

An Samstag, 16. Juni 2018, sind wir zum 4. Mal im Stuttgarter Hafen, direkt am Neckarufer. Musik machen Eric Gauthier & Jens-Peter Abele, der Vesperkirchenchor rahmenlos & frei, Toba Borke & Pheel, Hajnal & Friends. Als besonderen Gast begrüßen wir den Kabarettisten Rolf Miller. Durch den Abend führt (voraussichtlich) Dietrich Krauß, der Autor der ZDF-Satireshow "Die Anstalt".

Die Daten: Neckarhafen Stuttgart, Stahlbau Heil, Am Mittelkai 12, 70327 Stuttgart. - Picknick mit Grill ab 16 Uhr. Showbeginn 18:45 Uhr. - Unser Hafen-Gelände ist überdacht. Der Klick zum Vorverkauf: MUSICCIRCUS





 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 

22.04.2018

21.04.2018

20.04.2018
19.04.2018

17.04.2018

14.04.2018
12.04.2018

11.04.2018

09.04.2018
07.04.2018

06.04.2018

03.04.2018
29.03.2018

27.03.2018

26.03.2018
24.03.2018


Depeschen 1891 - 1920

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·