Foto: © Drauz
Flaneursalon-Piraten


Foto: © Eberhard Rapp


Foto: © Drauz
Flaneursalon im Fluss

 
Lesersalon

Lesersalon

Beiträge schreiben

Anfang ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ... Ende


# 2835 | 11.06.2017 12:37:58 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
„Ein Mann mit Dauerkarte braucht keine Frauen. Er hat aber welche. Deswegen. Ein Mann ohne Frau braucht eine Dauerkarte. Er besorge sich eine. Eine Dauerkarte ohne Mann ist Verzweiflung. Man erlöse sie“.
(Hans von Irrlingen, Versuch über die Dauerkarte. Marseille und Marktredwitz 1927. Kapitel VII: „Dauerkarte und Eros“.)
@2834 / J.B.
Limo-Service für das CL-Spiel in Steinbach bereits fix gebucht! Bitte alle an die Clownsnasen denken!

# 2834 | 10.06.2017 12:47:46 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

soeben erfahre ich aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen, dass Joe die Dauerkarte Nummer Eins der beginnenden Saison 2017/18 zugestellt bekam (wer 200o geboren wurde, fällt mir auf, wird im Laufe dieser Saison unter Umständen volljährig).
Dieses irritiert. Ich kampiere seit Tagen vor der Geschäftsstelle, wie immer in meinem Leben ohne jeglichen Erfolg. Außerdem ist es hart und nass. Fühle mich einsam. Kein Licht, nirgends. In meinem Ohr rauscht der Sound der Spiele. Trügerische Gaukelei. Owe war sind verswunden alliu miniu saisons.

Heute vor vier Wochen spielten wir gegen Trier. Das war schön. "Aber du brauchst nicht Morphium oder Kokain, sagt sich Tristano und geht langsam weiter, sondern die Essenz der Vergangenheit, die Kunst, auf der Waldau zu überleben, und manchmal die Frau und immer eine Dauerkarte". Jörg Fauser, Alles wird gut, Ffm 1982, S.5
Joe:Meine Pennerdauerkarte im unüberdachten Stehbereich wird mir auf Anforderung zugeschickt, ohne Nummer. Auf der Sitztribüne mit VIP-Clownsbereich, wo Herr Pfeifer zu logieren pflegt, geht's selbstverständlich anders zu: Die Dauerkartenbesitzer dürfen mit zu den Champions-League-Spielen der Kickers reisen.

# 2833 | 03.06.2017 18:19:04 | Michael Becker schrieb:
Lieber Joe, das Dorotheenquartier spricht in Radiospots explizit "Flaneure" an, und lädt sie zum Besuch ein, das wär doch was? Auf einen Bericht deinserseits freut sich schon jetzt Michael.
Joe:Leider hab ich die Werbung nie gehört - inzwischen aber faselt auch der benachbarte Stiftskirchenpfarrer vom "Flanieren": Der Begriff ist wieder mal in Mode und wird völlig sinnentstellt verwendet ...

# 2832 | 01.06.2017 11:03:12 | Michael Schmid schrieb:
Es bleibt interessant, in welche sprachlichen Niederungen die Stadtverantwortlichen, um nicht den Begriff Akteur zu wählen, der für handelnde Person bzw. Schauspieler steht, sich noch herablassen werden. Egal ob Luftreinigungstag oder Luftreinhaltetag, so wie ich es gestern der Lokalpresse entnehmen konnte, reinigen bzw. reinhalten bedeutet, aktiv sein, sauber machen, etwas unternehmen für die Sauberkeit der Luft; also wie auch immer, für die, die Sprache wörtlich nehmen und verstehen, klingt das fast schon verpflichtend. Noch mehr als Kehrwoche. Aber wenn wird es kümmern, und um bei dem Wort rein zu bleiben, könnte man auch sagen, es wird rein garnichts geschehen, außer man tut es als Stadtakteur, ich verstehe mich jetzt kurz und bescheiden als solcher, selbst. Vielen Dank für die tolle Depesche.

# 2831 | 29.05.2017 16:48:33 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
@2830

Lieber Wiilfried,

leider muss ich Dir und Joe (@2828 / J.B.) entschieden widersprechen!

Frau Fischers „Ekelnummer“ hat uns (Würgreflexe beim jeweiligen Gegner? Übelkeitsattacken? Sehstörungen?) ans Tor zur Zweiten Liga getragen, und wir badeten bereits im warmen Licht, das da herausquoll in sattem Schwall (oje, oje, wie weit schon hinterm rückwärtigen Horizont)!

So war das nämlich! Von dem Moment an, als Frau Fischer von Waldi (der Missgeburt) abgelöst wurde, ging‘s steil bergab. Das will keiner hören (im Wortsinne), aber so sind die Tatsachen. Ich hab‘s doch nicht erfunden.

Und demnächst höre ich 24 Stunden am Stück „Atemlos“. Wenn uns nur so eine Haupt- und Staatsblamage, diese erbarmungswürdige Vollkatastrophe, wenn man Erbarmen denn noch haben könnte, wie letzten Donnerstag erspart bliebe. Die definitive Ekelnummer... ich glaube, mir ist immer noch schlecht! Glückwunsch zum Pokal!
Joe:Vergangenen Donnerstag lief vor dem Spiel "Atemlos" ...

# 2830 | 29.05.2017 16:22:26 | Wilfried Harthan schrieb:
@ #2828 und 2828/JB

Das zweitschönste Ereignis beim Pokalfinale war die Halbzeitpause, als "Atemlos" gnadenlos unterging, im vereinigten Pfeifkonzert der Dortmunder und Frankfurter Fans. Bei der Fernsehübertragung hat man das nicht so richtig mitbekommen, offensichtlich wurde am Mischpult heftig getrickst. Aber die Kumpels, die dabei waren, haben mir bestätigt, dass nichts von der Dame zu hören war. Es gibt noch richtig gute Tage.
Joe:Wir haben alles mitbekommen ... auch die Pfiffe für das Herumgehampel der trällernden Sauerstoffflasche. Die Ton-Zensur der ARD war dank YouTube schnell durchschaut.

# 2829 | 26.05.2017 16:52:44 | huno schrieb:
#1795
Der VfB durfte sich sogar ins goldene Buch der Stadt Stuttgart eintragen als Dank für die Reparatur seines Betriebsunfalls in der vergangenen Saison. Wie ich heute gelesen habe, wurde diese Ehre nicht einmal dem FCB nach seinem Tripple zuteil.
Aber der Opportunismus unseres OB funktioniert.
Joe:So sieht's aus in der Provinz - Bayern-Fan mit VfB-Fahne.

# 2828 | 25.05.2017 17:12:22 | rebstock schrieb:
Die Blaskapelle von der Ostalb reichte. Geschieht den weißen (!!!) Blauen recht. Wer "Atemlos" ins Spiel geht, hat schon verloren.
Joe:Wenn Frau Fischers Ekelnummer auch in der kommenden Saison gespielt wird, gehe ich zum Fußball nach Untertürkheim.

# 2827 | 25.05.2017 09:58:19 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
Letzte Warnung: Blasmusik steht auf der Dopingliste!

Im zentralmythischen Dreieck Aalen – Heidenheim an der Brenz – Nördlingen liegt der Weiler Dorfmerkingen. Dieses Dreieck wird cum grano salis der sogenannten Ostalb zugerechnet, doch greift das viel zu kurz. Erich von Däniken weist bündig nach, dass dieses Dreieck bevorzugtes Anflugziel der Außerirdischen gewesen ist. Interessierte Kreise aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik werden freilich bis heute nicht müde, die Entstehung des Nördlinger Rieses mit einem angeblichen Meteoriteneinschlag zu erklären. Nichts da. Außerirdische! Und nicht nur das: Die genannte Ostalb ist die einzige Gegend der Welt, in der Außerirdische heute noch leben.

Ich selbst hatte vor einigen Jahren, auf meinen Wanderungen durch die Mark Ostalb, das Glück, im nahen Bopfingen zu übernachten und kann das jenseitige Kraftfeld, das dort spürbar ist, bezeugen.

Heute nun kommt die Ostalb auf die Waldau. Eine Flotte von allein 11 Bussen ist angekündigt, eine Blaskapelle (außerirdisch?) zusätzlich angedroht.

Es steht auf dem Spielplan: das Finale um den WFV-Pokal,

sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

und selbstverständlich ist ein entsetzliches Gewürge zu erwarten. Aber das macht doch uns nichts aus. Ihr Kommen ist fest eingeplant! Wir müssen der Blaskapelle etwas entgegensetzen!

Endspiel um den WFV-Pokal
Sportfreunde Dorfmerkingen vs. SV Stuttgarter Kickers
25. Mai 2017, 12:45 Uhr (sic!)
Kickersplatz auf der Waldau

# 2826 | 19.05.2017 08:48:02 | Michael Schmid schrieb:
Daß der Film "Genkingen" am 29.6. um 22 Uhr im Metropol gezeigt wird, ist das Insiderwissen oder ist das Programm des Doku Festivals bereits offiziell und jedermann zugänglich?
Joe:Der Programmablauf wurde erst diese Woche erarbeitet und ist noch nicht öffentlich. Goggo Gensch ist der Festivalleiter und hat aufgrund meiner Kolumne auf den Termin hingewiesen.

Anfang ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ... Ende
 


Hier Ihr Beitrag:








© 2007-2018 AD1 media ·