Bauers Depeschen


Freitag, 31. Oktober 2014, 1372. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20141031

--------------------------------------------------------------------------------------- 





NACHTRAG, Großer Fußballsport: Dynamo Dresden - Stuttgarter Kickers 1:1



LIEBES, HOCHVEREHRTES PUBLIKUM,

es gibt es in diesem Jahr noch zwei Flaneursalon-Abende. Am Samstag, 29. November, mit Zam Helga & Ella Estrella Tischa im Selbstverwalteten Stadtteilzentrum Gasparitsch in Ostheim, Rotenbergstraße 125. Und am Dienstag, 16. Dezember, in der Kneipe Schlesinger. Für den Schlesinger hat der Vorverkauf bereits begonnen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an das herzerfrischend freundliche Gasthauspersonal. 07 11/29 65 15.

Wieder Karten in den günstigen Kategorien gibt es für die Benefiz-Show "Die Nacht der Lieder" am 9. und 10. Dezember im Theaterhaus. Achtung: Der Vorverkauf im THEATERHAUS läuft bisher sehr gut. Telefon: 07 11 / 4 02 07 20. Die Einnahmen gehen an die Aktion Weihnachten der StN und damit direkt an Menschen in Not aus der Region.



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne:



EINKAUFEN!

Heute, liebe Konsumenten, widme ich mich der Werbung. Als ich ein junger Zeitungsfritze war, hat man mir gesagt, Markennamen hätten in Medien nichts zu suchen. Außer Mercedes, CDU, VfB. Alles hat sich verändert. Wenn heute ein Dachziegel auf der Leonhardskirche ausgewechselt wird, hängt sofort ein zehn Meter hohes Werbetransparent für Überraschungseier am Gerüst, und anderntags berichte ich darüber.

Zuletzt war so oft von den neuen Einkaufsbunkern Müllaneo (Europaviertel) und St. Berber (Tübinger Straße) zu lesen, dass ich heute aus sportlichen Gewissensgründen meine Lieblingsläden bewerben muss. Meine Charts sind extrem individuell zusammengestellt, weshalb ich Sie, liebe Einkäufer, herzlich bitte, meine Liste zu erweitern und mir Ihre Tipps mitzuteilen.

Gerade aus dem Bett gefallen, gehe ich nicht in eine Milaneo-Fressbude, sondern zum Bäcker Bosch, Schwabstraße. Fraglos gibt es weitere gute Bäcker, etwa den Weible im Heusteigviertel, den Schuster in Cannstatt mit seinen kunstvoll krummgebogenen Brezeln usw. Man kann das Frühstück auch kompakt einnehmen, im schönen alten Café Königsbau, im Bio-Königx, oder so.

Wie gesagt, meine Liste ist voll unvollständig, schreit nach Erweiterung. Kaufe ich mir, wenn gerade kein Veganer zu sehen ist, ein Stück Leberwurst, gehe ich zum Metzger Wagner in meiner Nachbarschaft. Überhaupt empfehle ich Nachbarläden. Geistige Nahrung wie Bücher hole ich mir gern bei Wittwer. Aber man muss auch zum Steinkopf am Rotebühlpatz oder eben in den Buchladen ums Hauseck, in meinem Fall zu Brucker oder Pörksen, beide Schwabstraße.

Da ich eher selten nackt aus dem Haus gehe, kaufe ich mir meinen Überzieher beim ehrenwerten Breitling am Marktplatz und nehme mir für die Innenausstattung gleich noch ein Notizbuch und einen Stift beim benachbarten Haufler mit, ehe ich Trischtler besuche, um mir feines Geschirr zu holen nach der Devise: In dieser verdammten Konsumterror-Stadt Stuttgart wird kein weiteres Porzellan im Einzelhandel zerschlagen!

Ein Paar Schuhe sollte ich haben als Herumgeher. Die hole ich, in Handarbeit gefertigt, bei Boots by Boots im Gerberviertel (wenn der Absatz schief ist, geht man zum Schuhmachermeister Jaekel in die Neckarstraße oder zum Meister Meyer, Olgastraße). Da ich eben vom Gerberviertel sprach, gönne ich mir beim Flaming Star an der Nesenbachstraße ein Kapuzenjäckchen für soziale Demo-Einsätze unter dem Schutz unserer tapferen, berittenen Polizei.

Ich weiß schon, meine Shopping-Tour ist einseitig und maskulin. Eine Bekannte hat mir erzählt, sehr schöne Frauenklamotten gäbe es auf dem Killesberg im Geschäft von Christiane Zielke. Kann ich nicht mitreden. Haben Sie mal Bock auf zeitgenössisches Online-Shopping, dann gehen Sie zu Gemini Fashion in der Fritz-Elsas-Straße; da gibt es vor dem Computer-Klick humane Beratung, auch für Alt-Punks.

Sollten die Kleider den Dreck der Stadt aufsaugen, findet man eine ordentliche Waschmaschine bei Möck, Eberhardstraße. Fühlt sich gar der Klamottenträger selbst schmutzig, wählt er astreinen regionalen Stoff wie die Speick-Wunderwurzel beim Seifen-Lenz im Bohnenviertel. Eine feine heimische Aleppo-Seife hat auch der Syrier Zhenobya, Johannesstraße 60.

Selbst bei Wünschen im werbetechnisch teilverblödeten Elektrofach bin ich, wie der Marketing-Direktor sagt, optimal aufgestellt. HiFi-Schätze samt super Plattenspieler lagern beim atmosphärisch erregenden Dräger an der Hauptstätter Straße. Den Fernseher greift man sich bei Eberle am Hölderlinplatz. Tonträger bei Second Hand Records (Leuschnerstraße), Einklang (Charlottenplatz), Ratzer (Leonhardsplatz).

Ich hätte noch eine ganze Latte von Shopping-Stationen auf Lager, beende aber meine niederträchtige Schleichwerbung für heute mit dem Schlachtruf: Rettet unsere Läden zur Förderung der Lebensfreude! Geht zu Tante Emma! Unterstützt den Einzelhandel! In guten Läden gibt es nicht nur gute Ware gegen gutes Geld. In guten Geschäften tauscht man auch gute Gedanken.

So, und jetzt nehme ich meinen Stetson von Louis Lenz, Poststraße, und ziehe weiter. Wir sehen uns an der Kasse.



BEITRÄGE schreiben im LESERSALON



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

INDYMEDIA LINKS UNTEN

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

STÖRUNGSMELDER

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380
13.11.2014

11.11.2014

09.11.2014
08.11.2014

06.11.2014

04.11.2014
03.11.2014

02.11.2014

31.10.2014
30.10.2014

28.10.2014

25.10.2014
23.10.2014

21.10.2014

16.10.2014
15.10.2014

14.10.2014

13.10.2014
11.10.2014

10.10.2014

09.10.2014
07.10.2014

04.10.2014

02.10.2014
30.09.2014

29.09.2014

27.09.2014
25.09.2014

23.09.2014

22.09.2014

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·