Bauers Depeschen


Donnerstag, 16. Oktober 2014, 1366. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20141016

-----------------------------------------------------------------------------------

 



NACHSCHLAG: VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers 5:1



LIEBES PUBLIKUM,

an diesem Samstag, 18. Oktober, sind Zam Helga & Ella Estrella Tischa und ich mit einer kleinen Flaneursalon-Version im Plattencafé Ratzer: "Stuttgartnacht", 20.30 Uhr. Am Samstag, 29. November, machen wir in derselben Besetzung einen Flaneursalon im neuen Selbstverwalteten Stadtteilzentrum Gasparitsch, Ostheim, Rotenbergstraße 125 (siehe Depesche "Schnäpper" vom 10. 10. 2014). Das Gasparitsch eröffnet an diesem Samstag, 18. Oktober - ab 15 Uhr. - Und am Dienstag, 16. Dezember, sind wir mit neuen Flaneursalon-Künstlern in der Kneipe Schlesinger (Karten gibt es bereits am Tresen).



HIER DER BEITRAG von Regio TV über unsere Suppenküchen-Aktion vom 11. Oktober im Leonhardsviertel: ALTSTADT



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die StN-Kolumne zur Benefiz-Show "Die Nacht der Lieder" - wäre schön und mir eine Freude, Sie würden die Aktion Weihnachten mit dem Kauf von Eintrittskarten unterstützen:



IN SIEBEN WOCHEN KLINGEN DIE GLOCKEN

Eine Zeit lang, verehrtes Publikum, schien alles nur Spaß zu sein. Mal hatte das Jahr noch gar nicht richtig angefangen, mal war Ostern, dann die heißeste Sommerwoche des Jahres, als ich Sie bat, sich mit großem Spenderherzen und viel Lust auf gute Unterhaltung um Karten für „Die Nacht der Lieder“ zu kümmern. Jetzt wird die Sache ernst: Es sind keine sieben Wochen mehr bis zur 14. Folge der Benefiz-Show zugunsten der Aktion Weihnachten der Stuttgarter Nachrichten. Am Dienstag, 9. Dezember, und am Mittwoch, 10. Dezember, geht die Veranstaltung im Theaterhaus über die Bühne (jeweils 19.30 Uhr). Dann leuchtet wieder die Showtreppe, dann schauen wir in strahlende Augen, und irgendwann singt der ganze Saal „Jingle Bells“.

Der Vorverkauf läuft gut, die Jagd auf die besten Karten hat ja gleich nach der Vorstellung im vergangenen Jahr begonnen. Es gibt auch jetzt noch gute Plätze zu fairen ­Preisen, allerdings sollten Sie sich langsam ranhalten. Und bitte immer daran denken: Die Einnahmen gehen an Menschen in Not, „Die Nacht der Lieder“ trommelt für die traditionsreiche Aktion Weihnachten unserer Zeitung.

Die Vorbereitungen für die Show sind im Gange, die Besetzung steht. Eric Gauthier, der singende Tänzer und Chef der Theaterhaus-Kompanie Gauthier Dance, geht bereits zum 14. Mal auf unsere Bühne. Schon bei der ersten Vorstellung 2001 im Metropol-Kino war er als Musiker dabei. Seit etlichen Jahren ist er der Conférencier ­unserer Show. Wo schon gibt es einen Mann wie ihn, der so großartig tanzen, singen und mit den Menschen sprechen kann. Der zur Stelle ist, wenn man ihn braucht, wie ­neulich, als er bei einer Suppenküchen­Aktion im Leonhardsviertel zur Freude der Altstadt-Passanten kurzfristig auf die Straßenbühne ging.

Auch in diesem Dezember präsentieren wir das Programm der Kontraste. Gespannt sind wir auf die Stuttgart-Premiere des italienischen Verwandlungskünstlers Ennio Marchetto; mit Kostümen aus Pappe und Papier erweckt er Berühmtheiten zu neuem Leben. Wunderschönen Jazz spielt das Trio der Sängerin Anne Czichowsky mit Lorenzo Petrocca an der Gitarre und Axel Kühn am Bass. Sie sind erstmals in der „Nacht der Lieder“ dabei, wie die Folk-Sängerin ­Ginger Redcliff, unter dem Namen Hanna Plaß Ensemble-Mitglied des Staatsschauspiels Stuttgart. Die Bühnenpräsenz dieser jungen Künstlerin muss man erlebt haben.

Überhaupt ist uns das Zusammenspiel von jungen und erfahrenen Kräften wichtig, wobei diesmal der Nachwuchs im Rampenlicht steht. Fünfzehn Jahre jung ist der ­virtuose Bläser Dorian Kraft, Schüler am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium. Was er aus seiner Tuba herausholt, wie er sie zu einem Solo-Instrument macht, hört man nicht alle Tage.

Die klassische Musik ist stark vertreten, und wir freuen uns auf weitere junge Talente. Elene Maipariani (Violine), Lia Vielhaber (Violoncello) und Alexander Sonderegger (Klavier und Leitung) spielen einen Satz aus dem Kaviertrio d-Moll, op. 49 von Felix Mendelssohn.

Zu den erfahrenen „Nacht der Lieder“-Künstlern gehört Roland Baisch; er darf nicht fehlen im Jahr, da er den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis erhalten hat. In diesem Jahr tritt er mit seiner Country-Band auf, singt uns die Songs aus dem weiten Land. Und selbstverständlich geht auch wieder die A-cappella-Band Die Füenf auf die Showtreppe, getreu dem ­Motto: Einen Pfeiler braucht der bunte Haufen. Und er braucht die Komik: am ersten Abend mit Rolf Miller, dem Meister des Unvollendeten, am zweiten mit Patrizia Moresco, immer „Bissfest“ (Showtitel).

Musikalisch zusammengeführt wird der Abend von unserer Big Night Showband unter der Leitung des grandiosen Gitarristen Jens-Peter Abele. Und weil zu einer guten Show Tänzerinnen und Tänzer gehören, unterstützt uns die Kompanie Gauthier Dance. Mit Eric, unserem kanadischen Freund, habe ich neulich auf der Leonhardstraße vorsichtshalber einen Pakt geschlossen: Er ist auch im kommenden Jahr dabei, wenn wir unser kleines ­Jubiläum feiern. Im Dezember 2015 steigt die 15. Ausgabe der „Nacht der Lieder“. Das Programm ist schon in Arbeit. Eine Weihnachtsshow kennt viele Lieder.

Karten für „Die Nacht der Lieder“: THEATERHAUS, an der Theaterhauskasse und per Telefon unter: 07 11 / 4 02 07 20.



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

INDYMEDIA LINKS UNTEN

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

STÖRUNGSMELDER

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND





 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1905

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380
13.11.2014

11.11.2014

09.11.2014
08.11.2014

06.11.2014

04.11.2014
03.11.2014

02.11.2014

31.10.2014
30.10.2014

28.10.2014

25.10.2014
23.10.2014

21.10.2014

16.10.2014
15.10.2014

14.10.2014

13.10.2014
11.10.2014

10.10.2014

09.10.2014
07.10.2014

04.10.2014

02.10.2014
30.09.2014

29.09.2014

27.09.2014
25.09.2014

23.09.2014

22.09.2014

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·