Bauers Depeschen


Donnerstag, 09. Oktober 2014, 1360. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20141009

 --------------------------------------------------------------------------







BEITRÄGE schreiben im LESERSALON



HERZLICHEN DANK AN UNSERE SPENDER

für die bevorstehende Suppenküche an diesem Samstag in der Leonhardstraße:

Susann Breinbauer, Carmen Klees, Heike Schiller, Wolfgang Kaemmer, Thomas Maiwald, Uwe Horst Pfeifer, SvC, Horst Walter, Daniela Horvath, Regina K. ...



Der Klick zum

LIED DES TAGES



LIEBE GÄSTE,

der Herbst ist gekommen, der Sommer friedlich entschlafen. Morgen steht wieder eine neue Kolumne auf der Depeschenseite, sie ist schon fertig, aber noch nicht gedruckt.

Ich freue mich, dass die Zahl der Besucherinnen und Besucher dieser Homepage zuletzt kräftig zugenommen hat. Internet-Betreuer Ralf Schübel hat mal geprüft. Oft sind wir an einem Tag im vierstelligen Bereich. Noch ein wenig mager ist leider der Vorverkauf für den Flaneursalon am kommenden Montag im Theaterhaus. Dieser Oktober, habe ich gehört, ist allgemein ein Problem. Viele Veranstalter klagen. Über die Gründe der auffälligen und oft überraschenden Konditionsschwäche im Kassenbereich weiß man nichts. Man weiß es nie. Die Publikungsbewegungen sind und bleiben ein Phänomen. Wäre trotzdem schön, wenn sich die Theaterhaus-Reihen am Montag noch etwas füllen würden. Es sieht schon ganz gut aus. Die Sache ist erfahrungsgemäß so: Je mehr Leute im Saal, desto besser die Stimmung.

Der Flaneursalon ist ja eine kleine Unterhaltungs-Institution, immer aber auch als mobiles Einsatzkommando zu gebrauchen, bei Demos oder Streiks, bei Festen und Aktionen. An diesem Samstag beispielsweise spielen Flaneursalon-Musiker bei der Suppenküche in der Leonhardstraße (13 Uhr bis 18 Uhr), die Sängerin Anja Binder mit ihrem Gitarristen Jens-Peter Abele und dem Keyboarder Marquis de Shoelch. Diese Band namens Anjabelle hat sich über den Flaneursalon gefunden. Auch "Die Nacht der Lieder", die Benefiz-Show zugunsten der Aktion Weihnachten der StN, ging daraus hervor (9./10. Dezember 2014, Theaterhaus). Es gibt also den einen oder anderen Grund, diese 16 Jahre junge Bühnenshow zu unterstützen, auch als Begleitmusik zur Stadt, in der wir leben.

Allen Depeschen-Leserinnen und -Lesern wünsche ich einen schönen, einen harlekinmäßigen Herbst - und bedanke mich herzlich für die Neugier und das Interesse.

Am Montag führt erstmals die Liedermacherin/Kabarettistin Uta Köbernick durch den Abend, sie präsentiert die Familien-Bande: Vater Zam Helga & Tochter Ella Estrella Tischa, Papa Roland Baisch & Sohn Sam Baisch, Rapper Toba Borke & Beatboxer Pheel.

KARTEN: THEATERHAUS und 0711/4020 720





BETR.: KIRCHE & LEONHARDSVIERTEL

Zusammen mit Freunden aus dem Viertel engagiere ich mich in der Bürgerinitiative Unsere Altstadt. Diese kleine Gruppe haben wir vor anderthalb Jahren gegründet. Nach einer Suppenküche im Dezember 2013 starteten wir im vergangenen Mai unsere erste etwas größere Aktion: das "Schmuddel-Bankett" in der Leonhardstraße, ein Straßenfest zur Tageszeit mit langer, schön geschmückter Tafel, mit kleiner Bühne, guten Musikern, originellen Beiträgen zur Geschichte des Quartiers. Nach der guten Stimmung bei diesem Fest im Rotlichtmilieu wollen wir das Schmuddel-Bankett im kommenden Jahr wiederholen. Sinn der Sache: Das Leonhardsviertel als Lebensquartier und historischen Kern der Stadt ins öffentliche Bewusstsein bringen.

Gestern erfahre ich, dass die Evangelische Kirche eine Stuttgarter Event-Agentur damit beauftragt hat, zum Kirchentag Anfang Juni 2015 ein dreitägiges Straßenfest mit Bühnen usw. im Leonhardsviertel durchzuziehen. Das Papier dazu liest sich wie eine miese Kopie meiner Texte zum Thema. Beim Leonhardsviertel handle es sich - man staune - um Stuttgarts "historische Altstadt" (Historie haben Altstädte so an sich, gemeint ist das historische Zentrum), leider habe das Viertel seinen "Glanz verloren" (womöglich den Glanz der Prostitution), "ganz Stuttgart" müsse jetzt "der Charme und das Potential des Altstadtviertels gezeigt werden" usw. Selbstverständlich geht es dem christlichen Floskel- und Phrasendichter auch um "nachhaltige Wirkung" und "neue Impulse".

Schöne Grüße an die Kirche und an ihren lieben Gott: Das nennt man Trittbrettfahrerei und Ideendiebstahl zu PR-Zwecken. Amen.



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

INDYMEDIA LINKS UNTEN

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

STÖRUNGSMELDER

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND



 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1906

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380
13.11.2014

11.11.2014

09.11.2014
08.11.2014

06.11.2014

04.11.2014
03.11.2014

02.11.2014

31.10.2014
30.10.2014

28.10.2014

25.10.2014
23.10.2014

21.10.2014

16.10.2014
15.10.2014

14.10.2014

13.10.2014
11.10.2014

10.10.2014

09.10.2014
07.10.2014

04.10.2014

02.10.2014
30.09.2014

29.09.2014

27.09.2014
25.09.2014

23.09.2014

22.09.2014

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·