Bauers Depeschen


Montag, 28. April 2014, 1277. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20140428

------------------------------------------------------------------------------------------------- 





ACHTUNG, VORVERKAUF

Der Flaneursalon gastiert in Stuttgarts ältestem Live-Club, im Laboratorium im Osten: Mittwoch, 28. Mai 2014. 20 Uhr. Mit Stefan Hiss & Freunden, Dacia Bridges & Uwe Metzler (g), Roland Baisch. Karten im Internet: LABORATORIUM



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die StN-Bundesliga-Kolumne:



AN DER EICHE

Baden-Württemberg wird voraussichtlich seine drei wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Standortfaktoren behalten. Die TSG Hoffenheim als ruhmreichstes Traditionsunternehmen und der SC Freiburg als mächtigste Talentnische des Südstaats ­haben ihre Arbeitsplätze in der ersten Liga bereits gesichert. Und selbst die Chancen des musealen Stuttgarter Vorstadtbetriebs VfB stehen nicht schlecht, weiterhin in der Handelsklasse A der deutschen Sport- und Souvenirbranche mitzugurken.

Probleme haben leider die Stuttgarter Kickers in ihrer Rolle als größter Sympathie- und Imagewerber der Landeshauptstadt. Wenn am 10. Mai der Plörre-Club RB Leipzig bei den Kickers antritt, werden wir auf der Stehtribüne unsere ­Taschentelefone zücken und die Sitztribüne knipsen. Dieses Möbel, ein ­ästhetisch berauschendes Blech- und Plastik-Symbol der Klassengesellschaft, wird demnächst abgerissen. Was für ein Käfig aus dem Katalog zukunfts­verstörter Rathaus- und Bautiger danach die schöne Waldau zieren wird, ­wissen wir noch nicht. Traue niemals ­virtuell fabrizierten Modellen.

Immerhin wird künftig eine Rasen­heizung unsere blau gefrorenen Herzen erwärmen. Am 15. Februar 2015 soll der Umbau fertig sein. Bis dahin fahren wir standesgemäß drittklassig im Regional­express nach Reutlingen, wo uns Shuttlebusse zu den Kickers-„Heimspielen“ an der Kreuzeiche bringen. Welcher soziale ­Abstieg uns da bevorsteht, weiß der geübte Wandersmann: Wählt er nach dem Spiel auf der schönen Waldau die richtige Route in die Niederungen des Stuttgarter Talkessels, steht er irgendwann vor der Schillereiche. Unter diesem Baum hat der große Dichter seinen Mitschülern „Die Räuber“ ­vorgelesen.

Jetzt also die Kreuzeiche. Auch auf diesem Sportplatz hat man einst die Tribüne abgerissen und eine neue gebaut. Danach war der SSV Reutlingen pleite, verlor seine Lizenz und musste fortan in der Oberliga räubern. Etwas Ähnliches kann uns zum Glück nicht passieren. Für unsere neue ­Luxustribüne löhnt die Stadt, und auf eine Pleite mehr oder weniger kommt es in dieser Stadt nicht an.

Schuld an der Verunstaltung des glorreichen Kickersplatzes hat der DFB mit seinen idiotischen Auflagen für die fortschrittliche Event-Gesellschaft. Ein Argument für den Neubau ist wohl auch, dass wir bisher neben dem Spielfeld nur einen mobilen Container und keinen Festbau als Knast anbieten ­können. Eine Gefängniszelle aber ist Vorschrift. Eher selten dient sie der artgerechten Haltung von Börsenzockern mit Steuerproblemen. Dafür öffnete man die Zelle schon mal einem ehrbaren Fan mit erweitertem Bewusstsein; er hatte sich nach dem Verzehr der Stadionwurst mit einem Verdauungsjoint das Spiel farbiger gestaltet.

Wenn wir schon dabei sind. Gott sei Dank hat Bayern nach dem 1:2 zur Pause noch 5:2 gegen Bremen gewonnen, sonst hätte man endgültig an der Legendenbildung gearbeitet: Allein Hoeneß’ Abgang Richtung Knast ist schuld, wenn die Münchner mit ihrem außerirdischen Punktevorsprung nicht nur gegen ihren weltberühmten Derby-Kontrahenten FC Augsburg vergeigen, sondern auch sang- und klanglos 0:1 gegen die Pfeifen von Real Madrid untergehen.

Schon wird allenthalben ­prophezeit, ­Guardiolas Balleroberungsfußball à la Barcelona tauge nur noch für eine deutsche Discounter-Klitsche namens Bundesliga. Nicht aber für den globalen Markt. Womöglich aber hat das Tiki-Taka-Problem schlicht damit zu tun, dass Bayern keine Spieler wie Xavi und Iniesta zu deren Glanzzeiten hat. Extrem leichtfüßige Künstler mit einer virtuosen ­Motorik, einer einzigartigen Ballannahme und einem (daraus resultierenden) phänomenalen Blick für den Spielaufbau. Alles Nähere darüber nach meinen ersten Erfahrungen an der Reutlinger Kreuzeiche.



BEITRÄGE schreiben im LESERSALON (bitte anklicken)



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

INDYMEDIA

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND





 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1908

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290
24.05.2014

21.05.2014

18.05.2014
16.05.2014

14.05.2014

13.05.2014
12.05.2014

10.05.2014

08.05.2014
06.05.2014

03.05.2014

02.05.2014
29.04.2014

28.04.2014

26.04.2014
24.04.2014

23.04.2014

20.04.2014
17.04.2014

15.04.2014

12.04.2014
10.04.2014

08.04.2014

03.04.2014
02.04.2014

30.03.2014

28.03.2014
24.03.2014

22.03.2014

18.03.2014

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·