Bauers Depeschen


Dienstag, 26. November 2013, 1206. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20131126





HEUTE KLEINER FLANEURSALON

Am heutigen Dienstag machen wir den kleinen Flaneursalon in der Buchhandlung Ebert, Leinfelden-Echterdingen, Hauptstraße 60/62. Mit Anja Binder & Jens-Peter Abele. 19.30 Uhr. Karten: 07 11/45 96 82-50.



TIPP

Der Kabarettist Rolf Miller, 46, präsentiert an diesem Mittwoch im Theaterhaus eine große Benefiz-Show mit erstklassigen Komikern. Beginn 20 Uhr. Es gibt noch Karten. Dazu mein

INTERVIEW MIT ROLF MILLER



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne:



EIN FRESSEN FÜR DIE HAUPTSTADT

Gestern war ein schöner Novembermorgen, blauer Himmel hinter den aufgerissenen Wolken, wie Rauchzeichen, die vom Guten und Großen künden. Es weihnachtet. In der Zeitung stand, Stuttgart werde bald als „Hauptstadt des Weins“ Furore machen.

Bekanntlich hat Stuttgart eine große Hauptstadt-Tradition. Wir waren „Sporthauptstadt“, wir waren „Kinderhauptstadt“, wir waren „Servicehaupstadt“ (der Herr Oberbürgermeister Schuster hatte sie vor der Fußball-WM 2006 ausgerufen). Heute sind wir Baustellen-Hauptstadt und demnächst Weinhauptstadt. So viele Hauptstädte versammeln sich über meinem Haupt, in Demut wird es sich senken. Stuttgart, Du mein Landeshauptstadtvaterland, Stuttgart über alles in der Welt.

Schon 2015 soll eine „Vinalia“, zu Deutsch: ein Weinfest, den Talkessel ­be­rauschen und über die Hügel schwappen, die Welt wird ersaufen im Glück. Zum ­Rebensaft werden Essbares und „Spitzenkultur“ serviert, an exklusiven Locations, zu bescheidenen Eintrittspreisen von 180 bis 350 Euro. Die Stadt, also wir Steuer­zahler sollen eine kleine Ausfallbürgschaft von ­200 000 Euro übernehmen, und das tun wir gern für Leute, die 350 Euro für ein ­Eintrittsbillett und für das Imitsch unserer ­Multi-Metropole locker machen. Ein ­solches Event, hat eine Dame aus Stuttgarts Ideenwerkstatt kund­getan, habe es „in Deutschland so noch nicht gegeben“. Das ist wahr. Womöglich hat es auch keiner ­vermisst.

Das war jetzt aus aktuellem Anlass eine etwas ausufernde Einleitung für eine andere Veranstaltung, die es so in Deutschland schon recht oft gegeben hat, nämlich in Stuttgart zwölfmal. In zwei Wochen, am Mittwoch, 10. Dezember, und am Mittwoch, 11. Dezember, geht die 13. Ausgabe unserer „Nacht der Lieder“ im Theaterhaus über die Bühne, und in den hinteren Reihen der Benefiz-Show zugunsten der Aktion Weihnachten unserer Zeitung haben wir noch ein paar Dutzend Plätze frei. Die etwas teureren für 33,90 Euro und 28,40 Euro sind schon weg, aber für günstige 22,90 Euro gibt‘s an beiden Abenden noch ein überschaubares Kontingent. Greifen Sie schnell zu, es riecht nach Totalausverkauf. Wir garantieren neben guter Sicht auch in der Holzklasse unserer Wohltätigkeits-Revue eine ordent­liche Akustik, gute Sicht und einen Haufen engagierter Künstlerinnen und Künstler, insgesamt eine halbe ­Hundertschaft Musiker und Tänzer.

Es treten auf: die Folk-Band Hajnal, die A-cappella-Gruppe Die Füenf, der Poet Timo Brunke, das Klassik/Jazz-Trio Sara Wohlhüter (Gesang), Georg Dietl (Klavier) & Ekkehard Rössle (Sopransaxofon), die Sängerinnen Dacia Bridges und Ella ­Estrella Tischa, die Brass-Band Louisiana Funky Butts, das Harfen-Duo Berenike Birth & Svenja Bleyer, die Tanz-Kompanie Gauthier Dance und die Big Night Showband. Der Tänzer, Kompanie-Chef und Sänger Eric Gauthier moderiert die Show, unsereins sammelt das Bühnenpersonal ein.

Die Einnahmen der „Nacht der Lieder“ gehen wie alle anderen Spenden der Aktion Weihnachten an soziale Einrichtungen, an Menschen in Not.

Karten gibt es im Internet: THEATERHAUS-VORVERKAUF, an der Theaterhauskasse und telefonisch: 07 11 / 4 02 07 20.

Und da wir schon dabei sind, darf ich auf ein weiteres Spitzenereignis hinweisen. Unlängst trafen sich Herr Huth, Herr ­Kappler, Herr Bierwag, Herr Müller, Frau Beutler und unsereins (lauter Leute, die Sie nicht kennen müssen) zu einer Hauptstadt-Konferenz im Brunnenwirt. An diesem exklu­siven Ort beschlossen wir, im Leonhardsviertel eine öffentliche Suppenküche zu organisieren, eine erste Aktion unter dem Motto: „Unsere Altstadt“. Die Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle leistet Amtshilfe.

Wir wollen darauf aufmerksam machen, wie das Quartier verkommt, und an die Politik ­appellieren: Stuttgarts historisches Zentrum darf nicht vor die Hunde gehen!

Am Samstag, 14. Dezember, bauen wir am oberen Ende der Leonhardstraße, im Rondell bei der Bar Fou Fou, die Küche auf und versorgen die Gäste von 12 Uhr bis 17 Uhr mit heißer Suppe. Alle Menschen sind willkommen. Als psychologische Schutzgebühr haben wir einen Preis von 50 Cent pro Teller (oder so) beschlossen, die Einnahmen gehen an eine soziale Einrichtung im Revier. Am Schöpflöffel der Altstadt stehen ­bereit: der Sterne-Koch Vincent Klink, der Entertainer Michael Gaedt, die SWR-­Moderatorin ­Steffi Anhalt. Auf der Straße spielt die Band Anjabelle – mit der Sängerin Anja Binder und dem Gitarristen Jens-Peter Abele, auch Chef des „Nacht der Lieder“-­Orchesters. Wohl ­bekomm’s. Alles in allem ein Fressen für die Hauptstadt.



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

BLICK NACH RECHTS

INDYMEDIA

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230
11.01.2014

08.01.2014

07.01.2014
04.01.2014

31.12.2013

28.12.2013
27.12.2013

24.12.2013

23.12.2013
22.12.2013

20.12.2013

19.12.2013
17.12.2013

16.12.2013

15.12.2013
14.12.2013

12.12.2013

10.12.2013
09.12.2013

06.12.2013

03.12.2013
02.12.2013

29.11.2013

28.11.2013
26.11.2013

25.11.2013

22.11.2013
20.11.2013

17.11.2013

13.11.2013

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·