Bauers Depeschen


Freitag, 07. Juni 2013, 1121. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20130607

 



LIEBE GÄSTE,

bevor es weiter unten auf dieser Seite zur aktuellen StN-Kolumne geht, diese Information: Am Samstag, 15. Juni, findet auf dem Stuttgarter Schlossplatz eine Großkundgebung mit anschließendem Demozug statt: "Stuttgart 21 ist überall - wehrt euch, vernetzt euch!" - Zusammen mit dem Regisseur Volker Lösch werden RednerInnen aus Großstadt-Initiativen auftreten, aus Berlin, Hamburg, Frankfurt, Turin. Hauptredner ist Albrecht Müller, der Herausgeber der NACHDENKSEITEN. Eine Demonstration für das Recht auf Stadt - gegen das Prinzip Stuttgart 21.

Auf der Bühne ist eine Videowand. Es gibt eine Live-Schaltung nach Istanbul. Musik machen die Ska-Band The Mood a. k. a. und der Rapper Toba Borke. Beginn: 17 Uhr. Außerdem:



DAS LEBEN IST IM FLUSS ...

... und unsereins dankbar für jede Unterstützung.



Samstag, 6. Juli 2013

JOE BAUERS FLANEURSALON –

2. HAFEN-PICKNICK AM NECKARUFER

Die Lieder- und Geschichtenshow

zwischen Wasser, Schrott und Weinbergen

mit Yasmine Tourist, rahmenlos & frei, Dacia Bridges u. a.

Offener Grill ab 16 Uhr - Showbeginn 18.45 Uhr.

DER KLICK ZUM VORVERKAUF via MUSIC CIRCUS – Kartentelefon: 07 11 / 22 11 05

DER KLICK ZUR ANFAHRT HAFEN-GELÄNDE



Der Klick zum

LIED DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne:



CIAO

Die Italiener Leonardo Vitale, 65, und Francesco Simula, 56, sind seit einunddreißig Jahren Wirte des Restaurants Locanda No. 1 am Rotebühlplatz 33. Als sie im Juni 1982 ihre rustikale Kneipe mit Wohnzimmer­Atmosphäre eröffneten, ging gegenüber, beim Radio-Barth, noch die Post ab, buchstäblich. Das legendäre Musikhaus für Geräte, Instrumente und Schallplatten war eine der wichtigsten Import- und Exportstationen weit und breit. Und nicht nur das. Beim Barth trafen sich Anfang der Achtziger täglich Fußballprofis vom VfB und den Kickers, Stars wie Hansi Müller, Buffy Ettmayer, Horst Haug. Dazu gesellten sich die DJs der wenigen Diskotheken der Stadt und der überschaubare Kreis professioneller Nachtmenschen zum Tratschen. Der Radio-Barth galt als gute Adresse für Stuttgarter ­Lebenskultur. Bald auch das Locanda.

Das Ristorante am Rotebühlplatz reifte zu einer Anlaufstelle von der Sorte, die man später „Kult“ nannte. Das Essen reell und günstig, die Weine solide, die Gäste in den Anfangsjahren von Kopf bis Fuß südländisch infiziert. Es war die Zeit, als die Partei der Grünen entstand, Multikulti hierzu­lande als chic galt und die Toskana-Fraktion an Einfluss gewann. Die Köchin Isetta steht seit fünfundzwanzig Jahren im Locanda am Herd. Als ich am Mittag nach der Lage der Dinge frage, bereitet sie als Tagesessen Rigatoni mit Broccoli und Schinken, Gemüse aus der Pfanne und Hähnchenunterkeule in Weißweinsoße zu.

Einunddreißig Jahre lang sind die Wirte ihrem Stil treu geblieben. Jetzt ist Schluss: Die Brauerei Dinkelacker, Besitzer des ­Lokals, hat den Wirten zum 30. Juni ge­kündigt. Das Schreiben kam im vergangenen Winter. „Unser Weihnachtsgeschenk“, sagt Leonardo Vitale. Die Brauerei, fügt er hinzu, wolle ein „anderes Konzept“. Die Gäste trinken nicht genügend Bier. Ein Phänomen, das in Restaurants mit italienischen Weinen öfter zu beobachten ist.

Wenn Leonardo Vitale und Francesco Simula ihren Laden Ende des Monats ­räumen, verschwindet eine Stuttgarter Institution. Wie es aussieht, werden die Wirte nicht noch einmal von vorne anfangen. Einund­dreißig Jahre sind eine lange Zeit“, sagt Herr Vitale.

Vor dem Locanda No. 1 hieß die Gast­wirtschaft im Haus Nummer 33 am Rote­bühlplatz Altes Posthörnle, sie erinnerte an den früheren Alten Postplatz. Der Platz erstreckte sich vom Ende der Calwer Straße bis zum oberen Parkplatz vom ­Radio-Barth. Als noch Pferdekutschen fuhren, war der Alte Postplatz ein zentraler Ort der Stadt; seit Mitte des 18. Jahrhunderts stand dort die Thurn und Taxi’sche Poststation. Den Rotebühlplatz in seiner heutigen Form gibt es seit 1960.

Der Radio-Barth musste 1995 schließen, fünf Jahre später begann der Abriss. Heute steht auf dem Gelände einer der seriell ­hochgezogenen Laden-und Bürokästen, die ihre Planer als „Zukunft“ verkaufen: das City Plaza. Bis zum Ende des Locanda No. 1 bleiben noch drei Wochen. Die Stammgäste ­haben vor, sich ­gebührend von ihrem Wohnzimmer zu verabschieden. Ciao.



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

BLICK NACH RECHTS

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1905

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140
07.07.2013

06.07.2013

04.07.2013
02.07.2013

01.07.2013

29.06.2013
27.06.2013

25.06.2013

24.06.2013
23.06.2013

21.06.2013

20.06.2013
19.06.2013

18.06.2013

17.06.2013
15.06.2013

13.06.2013

11.06.2013
10.06.2013

07.06.2013

06.06.2013
05.06.2013

04.06.2013

03.06.2013
02.06.2013

31.05.2013

29.05.2013
27.05.2013

25.05.2013

22.05.2013

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·