Bauers Depeschen


Donnerstag, 07. März 2013, 1068. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20130307





FLAENURSALON LIVE

Freitag, 17. Mai: Familien-Bande im THEATER RAMPE (Vorverkauf).

Samstag, 6. Juli: Hafen-Picknick am Neckarufer.

Montag, 4. November: "15 Jahre Flaneursalon" im THEATERHAUS (Vorverkauf).



SOUNDTRACK DES TAGES



Die aktuelle StN-Kolumne:



AM TAG, ALS JACK ANGLIN STARB

Es war der 6. März und Frühling, als der Bauer die Rösslein anspannen wollte, dann aber lieber die Straßenbahn nahm, weil er die Rückkehr des Winters roch.

Mir fiel ein, wie ich kürzlich in eine Bahn eingestiegen war, die auf der Längsseite von einer merkwürdigen Botschaft verunstaltet war. Mit riesigen Buchstaben stand auf dem Wagen geschrieben: „Der Clevere wohnt hier. Warum auf der Straße sitzen?“

Ich dachte, die Chefs der heimischen Verkehrsbetriebe hätten in diesem hundsgemeinen Winter 12/13 ihre Menschlichkeit entdeckt und ihre gut beheizten Waggons den Obdachlosen der Stadt geöffnet. Es war in diesem Winter eindeutig zu kalt, um auf der Straße zu überleben. Die Indianerzelte im Schlossgarten neben dem Bahnhof hatte die Polizei längst beseitigt, und andere billige Absteigen gab es kaum.

Eine Straßenbahn wäre für den Nichtsesshaften der perfekte Ort, nach getaner Trebe sein Haupt zur Ruhe zu legen, auch wenn die vielen Telefone im Abteil viel Ärger und schlechte Musik machen. Auf den Schienen wäre der Vagabund sogar im Schlaf unterwegs, er käme herum und könnte im Gegensatz zum Autofahrer seinen Horizont erweitern.

Leider galt die Botschaft nicht den ­Obdachlosen, sie war Teil einer Werbekampagne der Wohnungsbaugenossenschaft Stuttgart. Was es mit der tolldreisten Zeile „Der Clevere wohnt hier. Warum auf der Straße sitzen?“ auf sich hat, lässt sich vielleicht heute, am 7. März, auf dem Schlossplatz klären. Gewerkschaften, Parteien und Bürgerinitiativen rufen zu einer großen Kundgebung auf: „Wohnen bezahlbar machen – Stoppt die Mietpreisexplosion!“ Beginn ist um 17 Uhr.

Überhaupt kommen in diesem März 2013 wichtige politische Dinge zusammen, zumal am Achten des Monats, also schon an diesem Freitag, der Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden im Kalender steht. Populär ist dieser Termin als „Weltfrauentag“, und wie viele andere demokratische und fortschrittliche Aktionen hat er seinen Ursprung im rebellischen Stuttgart.

1907 wird Clara Zetkin, seit 1892­Redakteurin bei der Stuttgarter SPD-Frauenzeitschrift „Die Gleichheit“, auf der ­ersten Internationalen Konferenz sozialistischer Frauen in Stuttgart zur Vorsitzenden des Internationalen Frauensekretariats gewählt. Im März 1908 kommen während eines Arbeiterinnen-Streiks in der New Yorker Textilfabrik Cotton 129 Frauen bei einem Brand ums Leben. Die Fabrikbesitzer haben die Türen verschlossen, um solidarische Aktionen zu verhindern. Dieser Vorfall bleibt nicht ohne Folgen: Zwei Jahre später ruft Clara Zetkin beim Kongress in Kopenhagen den Internationalen Frauentag ins Leben; er findet erstmals am 19. März 1911 statt, einen Tag nach der Gedenkfeier für die ­Gefallenen der Revolution von 1848.

Clara Zetkin hat bekanntlich viele Jahre in Stuttgart gelebt, von 1899 bis 1903 in der Blumenstraße 43, im heute traditionsreichen Autohaus Albrecht & Deffner (beim Olgaeck), danach bis 1925 in Sillenbuch. Es gibt in ihrer Biografie neben vielen politischen Kämpfen auch einige privater Turbulenzen. Um all diese Kapitel zu erörtern, bräuchte man viele Buchseiten.

In Wahrheit bin ich beim revolutionären Frauentag gelandet, weil der März ein magischer Monat ist und ich neugierig war auf weitere wichtige Daten. Auf meinem Schreibtisch liegt das Buch „The Beat Goes On“, es sieht aus wie eine Bibel und heißt im Untertitel „Kalendarium toter Musiker“. Darin blätterte ich und stieß auf eine denkwürdige Geschichte. Heute vor fünfzig Jahren starb Jack Anglin, der Partner von Johnnie Wright im Country-Duo Johnnie & Jack. Womöglich hätte Jack Anglin nie Eingang in mein schwarzes Buch des Todes gefunden, hätte er sein Leben nicht bei einem Auto­unfall auf dem Weg zur Beerdigung der Countrysängerin Patsy Cline verloren. Patsy, 30 Jahre jung und ein echter Superstar, war zwei Tage zuvor auf dem Weg nach Nashville mit dem Flugzeug abgestürzt. Zum Frauentag werde ich mir eine Platte von ihr besorgen (und zu Lebzeiten besser nicht anhören).



KOMMENTARE SCHREIBEN IM LESERSALON



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

BLICK NACH RECHTS

FlUEGEL TV

RAILOMOTIVE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080
30.03.2013

28.03.2013

26.03.2013
24.03.2013

22.03.2013

20.03.2013
16.03.2013

15.03.2013

13.03.2013
12.03.2013

11.03.2013

09.03.2013
07.03.2013

05.03.2013

04.03.2013
02.03.2013

28.02.2013

26.02.2013
23.02.2013

21.02.2013

20.02.2013
19.02.2013

16.02.2013

13.02.2013
10.02.2013

08.02.2013

07.02.2013
06.02.2013

05.02.2013

02.02.2013

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·