Bauers Depeschen


Sonntag, 18. Dezember 2011, 834. Depesche



SOUNDTRACK DES TAGES



Eintrittskarten sind die schönsten Weihnachtskarten:

FLANEURSALON IM MARKT AM VOGELSANG

Zuerst war es der Bauernmarkt, jetzt ist es der Markt am Vogelsang, und mittendrin ist demnächst der Flaneursalon: Unsere erste Lieder- und Geschichtenshow im neuen Jahr findet am Samstag, 21. Januar, zwischen Café-Theke, Bio-Produkten und Büchern statt. Es spielen Eric Gauthier & Jens-Peter Abele, Dacia Bridges & Gabriel Holz, Tobias Borke & Pheel. Beginn ist um 20 Uhr. HIER GEHT ES ZUM VORVERKAUF



Die StN-Kolumne von diesem Montag:



DRAUSSEN IST ES UNGEMÜTLICH

Als der Regensturm vor meinem Bürofenster die Bäume auf dem Fasanenhof schüttelte, bekam ich Angst um den Festtag und das Zirkuszelt auf dem Wasen. Weihnachten beginnt für mich immer vor dem 24. Dezember. Der feierlichste Tag des Jahres ist, wenn ich den Weltweihnachtscircus besuche. Man hat mir in diesem Dezember schon einiges über die afrikanische Schlangenfrau in der neuen Show erzählt. Eigentlich wollte ich nichts darüber wissen. Das Beste ist, man geht ahnungslos in den Zirkus und schaut zu, wie sich die Wundertüte öffnet, Nummer für Nummer.

Wenn ich den Weihnachtscircus besuche, werde ich schauen, dass ich an den Knast-Containern vorbeikomme. Fünfzehn Blechzellen hat man auf den Wasen transportiert, um sich für die Proteste gegen die Zerstörung des denkmalgeschützten Bahnhof-Südflügels und die Bäume im Schlossgarten zu rüsten. Man kann die bedrohten Demonstranten und aufmüpfigen Mistkäfer nicht alle in der Jugendherberge arretieren. Nicht jeden Tag ist Schüler-Demo.

Zurzeit ist es nicht ganz einfach, im Schlangennest Stuttgart seinen Platz zu finden. Es geht rund in der Stadt, und das war schon so, bevor der Dezembersturm die Bäume schüttelte. Das Rathaus ist vor Weihnachten eine Experimentierküche für demokratische Garprozesse geworden, und die Protestierer zeigen wenig Lust, neuerdings auf Sparflamme zu kochen.

Der Stuttgarter Polizeipräsident hat wegweisend gesagt, die Gegner des Milliarden-Deals S 21 hätten „nach der Volksabstimmung ihre Legitimation in der breiten Bevölkerung verloren“. Zu Deutsch: Die S-21-Gegner besäßen keine Rechtfertigung mehr für ihre Haltung und ihr Handeln. Ein interessanter Gedanke: Wenn sich bei einer Abstimmung eine Mehrheit bildet, verliert die Minderheit ihr Recht auf Kritik. So gesehen hätte die CDU in einem Land, in dem sie nicht regiert, ihre Legitimation auf Opposition bei der breiten Bevölkerung verwirkt. Vielleicht bringt sich deshalb die FDP gerade selbst um.

Knast-Container gab es schon vor dem S-21-Konflikt, etwa bei Sportereignissen. Neben dem Platz der Stuttgarter Kickers steht seit Jahren eine Blechzelle als Dauereinrichtung. Leider ist sie nicht für die sträflichen Vorstellungen von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern bestimmt. Die mobile Zelle auf der Waldau ist ein echter Kriminal-Zwinger, nicht unbedingt drei Sterne, nur vierte Liga.

Über den armen Teufel, der in der laufenden Regionalliga-Saison von Polizisten für eine Halbzeit in den Container gesteckt wurde, habe ich bereits berichtet. Er hatte sich in der Halbzeit vor einer Imbissbude neben dem Kickers-Gelände einen Joint angezündet. Die Polizei warf ihm vor, er stehe unter Drogen. Als die Sache mit der Tüte passierte, war gerade Volksfest auf dem Wasen. Zum Glück stand dort zwei Wochen lang keiner unter Drogen. Die Polizei hätte keine Extra-Container parat gehabt für die breite Mehrheit.

Der Volksmund, auch er ohne Legitimation im Volk, nennt das improvisierte Straflager für S-21-Delinquenten „Containamo“. Die nicht breite Bevölkerung, und damit meine ich nicht nur die Abstinenzler, muss verdammt aufpassen, wem sie sich zugehörig fühlt. Dummerweise haben die Wähler der Stuttgarter Randbezirke Mitte, Süd, West und Ost mehrheitlich gegen S 21 gestimmt. Jetzt laufen die Outlaws ohne Legitimation frei in der Stadt herum.

Sie brauchen sich nicht zu wundern, wenn die grün-rote Regierung Containamo errichten lässt. Schließlich waren es die Desperados selbst, die die neue Regierung legitimiert haben. Kretschmann hätte recht, würde er alle einsperren lassen. Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Erhellendes über die allgemeine Wetterlage bei Demonstrationen und das Klima in den Knast-Containern hat dieser Tage der Polizeisprecher gesagt: „Draußen, bei einer Sitzblockade auf eiskaltem Boden, ist es erheblich ungemütlicher.“ Das ist wahr und erinnert irgendwie an den Satz des berühmten CDU-Politikers Bruno Heck, der nach seinem Chile-Besuch im Oktober 1973 in der „Süddeutschen Zeitung“ zitiert wurde: „Das Leben im Stadion ist bei sonnigem Wetter recht angenehm.“ Es ging um die Gefangenen im Stadion von Santiago, kurz nach dem Militärputsch. Später dementierte Heck seine Worte. Heute sind sie legendär.

Seit Wochen freue ich mich auf den Weltweihnachtscircus. Vielleicht habe ich Glück und treffe, wenn sich der Sturm gelegt hat, die Schlangenfrau. Sie heißt Lunga, und Lunga könnte mir zeigen, wie man mit einem guten Kobra-Trick einem Knast-Container entkommt. Vermutlich müsste man dafür in eine andere Haut schlüpfen, auch wenn man in diesen Tagen kaum noch eine ehrliche findet.



KOMMENTARE SCHREIBEN IM LESERSALON

DIE STN-KOLUMNEN



FRIENDLY FIRE:

NACHDENKSEITEN

FlUEGEL TV

THE INTELLIGENCE

EDITION TIAMAT BERLIN

Bittermanns Fußball-Kolumne Blutgrätsche

VINCENT KLINK

RAILOMOTIVE

UNSERE STADT

KESSEL.TV

GLANZ & ELEND
Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20111218
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1906

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840
30.12.2011

28.12.2011

27.12.2011
24.12.2011

22.12.2011

21.12.2011
18.12.2011

17.12.2011

15.12.2011
13.12.2011

12.12.2011

10.12.2011
07.12.2011

06.12.2011

05.12.2011
03.12.2011

01.12.2011

29.11.2011
27.11.2011

26.11.2011

25.11.2011
22.11.2011

21.11.2011

19.11.2011
16.11.2011

14.11.2011

11.11.2011
09.11.2011

07.11.2011

06.11.2011

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·