Bauers Depeschen


Freitag, 30. April 2010, 492. Depesche



Kommentar schreiben



JOE BAUERS FLANEURSALON IM FLUSS

am Donnerstag, 17. Juni, auf dem Neckar-Schiff "Wilhelma". Mit Los Santos (Stefan Hiss), Roland Baisch, Dacia Bridges, Michael Gaedt & Anja Binder und weiteren Piraten... INFOS & VORVERKAUF



BETR.: 1. MAI

Sauna & Schwimmen im Bad Berg bereits heute erledigt, am Tag der Arbeit ist die Anstalt geschlossen. Am Samstag Waldlauf mit Serben-Eddy, Stuttgarts leidenschaftlichstem Formel-1-Fan. Ausgerechnet am 1. Mai starb Serben-Eddys Held, der Pilot Ayron Senna, das war 1994. Danach reicht es noch zur DGB-Kundgebung mit meinen geliebten Selbsttherapietrommlern (10 Uhr Start am Marienplatz, 11 Uhr Karlsplatz).



Der Berliner Stadtguerillero Fritz Teufel ("Wenn's der Wahrheitsfindung dient...") erhielt während seiner Knastzeit ein Flugblatt mit der Parole "Heraus zum 1. Mai!". Teufel, eigentlich ein Junge aus Ludwigsburg, kritzelte mit dem Stift daneben: "Mir wäre auch jeder andere Termin recht."



Hier eine kleine Geschichte zum Thema, geschrieben 2008:



DIE HARTE TOUR



Es war Zeit, meine Kaffeehaus-Tour fortzusetzen. Manche Leute sagen, die Zeit der Cafés sei vorbei. Sie sagen das, weil sie glauben, sie hätten bessere Cafés verdient als die, die sie kennen. Vor meiner Tour hatte ich mir den Winzling Fink jr. zugelegt, ein Notebook, das auf einem Bierdeckel mehr bewirkt als Podolski auf dem ganzen Platz. Manche Leute sagen, ich sein verrückt, weil ich mit einem Notebook spreche. Ich sage, Fink jr. ist verrückt. Sonst würde er nicht mit mir sprechen.

Vom Café Schlossblick, meiner vorherigen Tourstation, bin ich weitergezogen zum Café Scholz am Marktplatz, erster Stock. Würden nicht die Werbefahnen für das Frühlingsfest vor den Fenstern hängen, hätte ich einen so guten Blick auf den Marktplatz auf dem Rathausbalkon der Polizist, der gerade seine Videokamera in Stellung bringt. Es ist der 1. Mai, Demonstranten sind unterwegs, ein paar Autonome. Bald gehen die Krawalle los, in Hamburg.

Es gibt seit jeher Kaffeehaus-Dichter. Richtige Kaffeehaus-Dichter haben keinen Fink jr., sie sitzen nicht am Fenster und warten, bis sich ein Polizist einen Autonomen greift. Kaffeehaus-Dichter haben eine miese Bude zu Hause und eine gute Geschichte im Kopf. Deshalb gehen sie ins Kaffeehaus und trinken Schnaps, bis ihnen warm wird. Dann schreiben sie eine gute Geschichte nach der anderen, bis der Schnaps sie umbringt. So war das, habe ich gehört, früher in Österreich.

Ich sitze mit Fink jr. am Ende des Tresens und mache mich über ein gutes amerikanisches Frühstück her. Ich mag diese amerikanischen Sachen. Eier, Speck und Bagels. Und Emmylou Harris und Kris Kristofferson, die in Stuttgart singen.

Am 1. Mai 1886 riefen amerikanische Arbeiter zum Generalstreik auf. Die Polizei ging dazwischen, 200 Arbeiter wurden verletzt. Der Kampf hat als "Haymarket-Riot" Geschichte gemacht.

Den Autonomen könnte ich erzählen, dass sogar ihre Lieblingsmusik, der Punk, aus Amerika kommt, aber das würde sie nicht interessieren. Sie mögen keine amerikanischen Sachen.

In Stuttgart, lese ich auf einem Flugblatt der Gewerkschaft, sind 11 000 Kinder Opfer der Hartz IV-Gesetze: Pro Monat haben sie 4,40 Euro für Schuhe, 76,39 Euro für Essen und Trinken, 0,00 Euro für Bildung. Das Problem mit den armen Kindern in der Stadt, sage ich zu Fink jr., sollte man wie alles in dieser Stadt mit einer Imagekampagne lösen. Einer Berliner Werbeagentur fiele sicher ein Slogan ein: Wir können alles. Großes Maul, großes Bauloch, Löcher in den Kinderschuhen.

Im Radio hat am Morgen ein österreichischer Politiker gesagt, man müsse alles tun, um "Österreichs Ruf" in der Welt zu retten. Die im Inzest gezeugten, im Keller eingesperrten Kinder von Amstetten seien nicht gut für Österreichs Image. Wo doch bald die Fußball-EM in Österreich beginnt. Das Wort Keller, denke ich, müssen wir aus der Fußballersprache streichen. "Kellerkind FC Germania", steht manchmal in der Zeitung. "Kellerkind Österreich", das geht nicht.

Im Hauptbahnhof war am 1. Mai das extragroße Plastikposter der neuen österreichischen Tourismus-Kampagne verschwunden. Auf dem Transparent, das in der Eingangshalle von der Decke hing, sah man einen See mit einem einsamen Schwimmer. Daneben stand: "Wo nicht nur köstliche Speisefische gerne schwimmen... Das muss Österreich sein."

Das Roastbeef ist bald alle, sagt die Kellnerin im Café zu ihrer Kollegin. Und auch der Quark reiche nicht mehr lange. Auf dem Marktplatz flattert ein rotes Transparent mit der Aufschrift "Trotz alledem". "Bestell mir eine Bloody Mary", sagt Fink jr., "es wird eine harte Tour."



AMTLICHES

JOE BAUER IN DER STADT - DIE STN-KOLUMNEN

Im LESERSALON sind noch Zimmer frei

E-Mail- „Kontakt



FRIENDLY FIRE:

www.kessel.tv

www.edition-tiamat.de (Hier gibt es mein aktuelles Buch "Schwaben, Schwafler Ehrenmänner - Spazieren und vor die Hunde gehen in Stuttgart")

www.bittermann.edition-tiamat.de (mit der Fußball-Kolumne "Blutgrätsche")

www.unsere-stadt.org






Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20100430
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510
09.06.2010

07.06.2010

03.06.2010
01.06.2010

31.05.2010

30.05.2010
28.05.2010

25.05.2010

23.05.2010
19.05.2010

16.05.2010

15.05.2010
12.05.2010

09.05.2010

06.05.2010
05.05.2010

04.05.2010

02.05.2010
30.04.2010

27.04.2010

26.04.2010
24.04.2010

23.04.2010

21.04.2010
20.04.2010

18.04.2010

15.04.2010
12.04.2010

11.04.2010

10.04.2010

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·