Bauers Depeschen


Montag, 28. Juli 2008, 197. Depesche

MONTAGMITTERNACHTSDEPESCHE



Es ist Zeit, den Depeschendienst wieder aufzunehmen, ich habe es mir lange überlegt. Eigentlich wäre es vernünftiger, Depeschen-Ferien zu machen, das Internet ist genau so überlastet wie ich.

Habe am Samstag auf dem Stuttgarter Wasen, gegenüber vom Daimlerstadion, im Theaterhaus-Team beim 7000-Töne-Cup mitgespielt; vier Zehn-Minuten-Spiele, zwei Niederlagen, ein Unentschieden, einen Sieg. Habe mir - trotz Sondertraining mit Coach Peter Schwemmle am vergangenen Donnerstag - zwei schwere Torwartfehler geleistet, einmal eine Flanke bös unterlaufen, später beim Herauslaufen einen Gegenspieler angeschossen. Fürs Ausscheiden waren die Patzer nicht verantwortlich, trotzdem: schwere Depression.

Anschließend in der Bad-Berg-Sauna über mein verpfuschtes Leben nachgedacht. Heilwasser ohne Wirkung. Nicht einmal der Gewitteralarm verschaffte mir Ablenkung: Kaum hatte man uns wegen zwei lächerlichen Blitzen aus dem Freibecken gejagt, durfte wir auch schon wieder rein. Stuttgart taugt nicht zur Hölle. Vielleicht habe ich mich zuletzt zu oft mit Wasser beschäftigt, zuerst mit dem Neckar, dann mit dem Bad Berg. Muss zurück aufs Trockene.

Am Sonntag mir Serben-Eddy Waldlauf zum Vergessen gemacht, die Joggerei hat meine alte Meinung bestätigt: Laufen kann jeder Trottel, man muss nur oft genug laufen, dann kann man es auch lange genug. Mir verschafft Laufen keine Genugtuung. Das viel beschworene Glücksgefühl stellt sich nur bei Menschen ein, die sowieso nie unglücklich oder so dummglücklich sind, es nicht zu merken. Laufen ist ein Idiotenjob ohne Herausforderung und Anspruch. Jede Art von Stolz darauf lächerlich.

Dieser Selbstüberwindungsscheiß, die zweiten Luft und all das Gelaber: Beim Joggen kann keiner eine Flanke unterlaufen, also hat dieser Sport keinen Sinn.

Ich werde noch nicht aufgeben, muss Spielpraxis sammeln. Brauche aber vielleicht einen Mentaltrainer.

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" veröffentlichte zum Start der dritten Liga folgende dpa-Meldung: "Burghausen behielt beim 2:0 gegen den VfB Stuttgart II die Oberhand... Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach verpatzte den Saisonstart. Beim VfB Stuttgart II reichte es für die Hessen nur zu einem 1:1."

Stuttgart-Trauma: In Burghausen spielten in Wahrheit die Stuttgarter Kickers. Frankfurt liegt wie eh und je bei Offenbach.

Die Sängerin Dacia Bridges hat aus den USA gemailt. Macht Urlaub. Die erste Mail kaum aus Nashville. Habe ihr vorgeschlagen, Nashville in Cash Ville umzutaufen. Sie hätte nichts dagegen, schreibt sie, sei aber mittlerweile weitergereist nach Knoxville, wegen der Klamotten: Sie kenne dort einen Mann, der für viele Stars geschneidert habe, für "Johnny Cash, John Lennon and everyone else who was ever cool".

Zufällig lese ich gerade ein kleines, 160 Seiten umfassendes Johnny-Cash-Buch von Martin Schäfer, eine wissenschaftlich-analytische, dennoch unterhaltsame Arbeit aus der Reihe "Suhrkamp BasisBiographie". Immer wieder erstaunlich, was man alles nicht weiß. Die Googelei ist ein großer Irrtum. In dem Cash-Buch findet sich das Oscar-Wilde-Zitat: "Er konnte allem widerstehen, nur nicht der Versuchung."

War am Freitagabend kurz in Pitts Bar. Ein wunderschönes Lokal in einem Stuttgarter Altstadt-Bordell. Pitt ist ein 70 Jahre alter, im Milieu berühmter Straßenjunge mit Grandezza, seine Bar hat er stilsicher als Fünfziger-Jahre-Wohnzimmer eingerichtet. Pitt kenne ich schon ziemlich lange, werde ihn heute wieder treffen, muss mir Notizen machen. Etwa, wie er als Angestellter der US-Army kurz vor dem Thanksgiving Day einen Truthahn geklaut hat und erwischt wurde, weil die Soße aus seinem Spind lief. Auf jeden Fall, Mr Wilde, habe ich bei Pitt nur eine Tasse Versuchungskaffee getrunken. Hätte ich wie früher bestellt, hätte ich anderntags auf keinen Fall die Flanke unterlaufen, sondern im besten Fall drei Tage später.

Wer will schon seine Seele auf dem Trockenen waschen.



- Kolumnen in den Stuttgarter Nachrichten:

www.stuttgarter-nachrichten.de/joebauer



- Termin: Zehn Jahre Flaneursalon am Dienstag, 14. Oktober, im Stuttgarter Theaterhaus. Die Jubiläumsshow mit Los Gigantes, Michael Gaedt & Michael Schulig, Dacia Bridges & Alex Scholpp.



Kontakt


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080728
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210
15.08.2008

14.08.2008

13.08.2008
12.08.2008

11.08.2008

10.08.2008
09.08.2008

08.08.2008

07.08.2008
06.08.2008

05.08.2008

04.08.2008
31.07.2008

28.07.2008

24.07.2008
23.07.2008

22.07.2008

21.07.2008
18.07.2008

17.07.2008

15.07.2008
14.07.2008

11.07.2008

10.07.2008
07.07.2008

04.07.2008

01.07.2008
30.06.2008

29.06.2008

28.06.2008

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·