Bauers Depeschen


Mittwoch, 16. Januar 2008, 106. Depesche

Die Depeschen sind womöglich auf dem Weg zu ihrem Bestimmungsort aus der Spur geraten, da muss was dran sein. Mirjam mit jott, eine der zuverlässigsten Kritikerinnen meines Gewurstels, sieht die Texte zu nahe an den Zeitungskolumnen. Richtig, manchmal überschneidet sich das in der Machart, weil ich nicht konsequent bin oder zu sehr auf Fremde höre.

Vielleicht gehe ich generell zu inflationär mit Text um, so wie der liebe Tanzkompanie-Chef Eric Gauthier in seiner Theaterhaus-Premiere von "Six Pack".

Die Depeschen sollten gefühlsmäßig aus dem tiefsten Innern meines Privathaushalts abgeschickt werden, nicht aus dem Angestelltenbüro. Wenn sie aus dem tiefsten Innern meines Privathaushalts abgeschickt werden, kommen sie in der Regel als Rohrpost aus einem Cowboystiefel; mittlerweile besitze ich ein Paar grüne Cowboystiefel, sehr dezentes, schönes Grün aus dem tiefsten Innern von Boots by Boots, Stuttgart, Gerberviertel.

Dieser Laden ist eine Falle: Er liegt in unmittelbarer Nähe des Kieser-Studios, einer Gymnastikeinrichtung für Hausfrauen mit Rückenproblemen. Seit ich regelmäßig Kieser besuche, also seit Jahren, ist mein Rücken in gutem Zustand, nur die rechte Schulter muss schon wieder wöchentlich in Feuerbach gespritzt werden. Eigentlich hätte ich zurzeit wegen Verletzung Sportverbot, aber ich will nicht, dass man mich in die Kategorie Bundesligaprofi/Bastürk einteilt.

Zurück zum Leben: Jedesmal, wenn ich vom Kieser komme, habe ich Probleme, die Kurve am Boots-by-Boots-Laden zu kriegen. Sind nette Leute dort. Man kommuniziert auf Lebenserfahrungsbasis. Leben ist wie Leder, es will gepflegt sein (für diesen Satz übernehme ich nicht die volle Verantwortung).

Wenn man sich über einen Menschen nicht ganz im Klaren ist, sagt man hier zu Lande: „Man steckt nicht drin.“ Mittlerweile sage ich: Wer einen Cowboystiefel von Boots by Boots trägt, steckt sehr wohl drin.

Nachdem der Rasen auf dem Eintracht-Platz hinter der Kickers-Tribüne auf der Waldau lange gefroren war, habe ich mit Coach Peter Schwemmle vergangene Woche zwei Sonderschichten Torwarttraining eingelegt. Die Trainingspause habe ich sofort gespürt, auch wenn ich mir nicht vorwerfen muss, ich hätte über Weihnachten auf dem Sofa gesessen und Chips gefressen und danach als Bundesligaprofi am Trainingslager in Dubai teilgenommen.

Meine Kondition ist zurzeit nicht gut; zuletzt habe ich nur dank Eddy, genannt Eddy der serbische Partisan, die übliche Waldlaufstrecke oberhalb der Hasenbergsteige geschafft. Wie ein Sieger habe ich nicht ausgesehen.

Habe gerade die Universität und danach die Hochschule für Medien in Vaihingen besucht, ein uralter Bekannter wollte was. Hab mich unauffällig in die Cafeteria gesetzt, ein Buch auf den Tisch gelegt und so getan, als sei ich Professor für Stiefelkunde. Aufgefallen ist mir Folgendes: Die Bundesrepublik Deutschland hat keine Zukunft. Fast alle Studenten, Männlein wie Weiblein, haben Berge von Pommes mit Ketchup und Mayonaise in sich hineingefressen. Wer gerade nicht Pommes mit Ketchup und Mayo gefressen hat, stand am Kicker-Automaten und spielte Tischfußball. So geht sonst nur ein Bundesligaprofi/Bastürk mit seinem Körper um.

Und dann habe ich noch eine Frage: Wieso heißt das Betonmonster gegenüber vom Hauptbahnhof 75 Jahre nach Hitlers Machtergreifung immer noch Hindenburgbau?



Kontakt



P.S.: Die Flaneursalon-Seite ist mit dem Internet-Magazin Glanz & Elend verlinkt

www.glanzundelend.de
Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20080116
 

 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 


Depeschen 1891 - 1907

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120
25.02.2008

22.02.2008

20.02.2008
18.02.2008

15.02.2008

13.02.2008
11.02.2008

06.02.2008

04.02.2008
31.01.2008

28.01.2008

25.01.2008
21.01.2008

19.01.2008

16.01.2008
14.01.2008

11.01.2008

09.01.2008
08.01.2008

07.01.2008

04.01.2008
03.01.2008

31.12.2007

27.12.2007
23.12.2007

20.12.2007

18.12.2007
16.12.2007

12.12.2007

10.12.2007

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·